Unterwegs mit Kunstkenner Ralf Gabriel

Am 19. Oktober gibt es viel zu entdecken: Das sind die Tipps vom Chef der „Langen Nacht der Museen“

+
Das Foyer im Lenbachhaus

Wenn der Kulturmanager Ralf Gabriel über eine seiner Langen Nächte spricht, dann fängt er ruckzuck Feuer. Gibt ja auch heuer viel zu erzählen, wenn Die Lange Nacht der Museen zum 21. Mal über die Bühnen geht – genauer: über 101.

Diese Bühnen sind Häuser quer durch die Stadt verteilt, die am 19. Oktober bis 2 Uhr geöffnet sind. Fünf Bus-Linien sind unterwegs, die die Stadt durchpflügen. Mehr steht im Kreis. 20 Jahre Museumsnacht, 19 Jahre Musiknacht – langt’s nicht allmählich? Gabriel lacht: „Ich nähere mich der Hälfte der Langen Nächte, die ich veranstalten will. Das mache ich, solange ich gehen kann.“ Gehen Sie doch mit! Tipps vom Chef:

Seit 20 Jahren veranstaltet Ralf Gabriel (57) die „Lange Nacht der Museen“

1. Theatermuseum:

„Hier werden spezielle Führungen zur aktuellen Ausstellung über Ödön von Horvath angeboten –und unter den Arkaden wird man bei italienischen Speisen und Getränken herrlich auf die Lange Nacht eingestimmt“, weiß Gabriel. Sind nur ein paar Meter zu Fuß vom Odeonsplatz. „Man nimmt Foyer-Atmosphäre eines Theaters gleich mit.“

Galeriestraße 4a, Hofgarten

2. Rollende Museen: 

Rollende Museen? „Das sind allesamt Oldtimer, rund 100 Stück vom VW-Bully über den Vorkriegs-BMW bis zum Feuerwehrauto und Zweisitzer mit offenem Verdeck“, schwärmt der Veranstalter. Die Oldtimer, ihre Besitzer sitzen am Steuer und nehmen Sie mit, fahren zwischen Verkehrsmuseum an der Alten Messe und Deutschem Museum. „Man muss ein bisschen anstehen, aber in der Regel nicht länger als zehn Minuten. Und die Spannung ist umso größer, was für einen Wagen man bekommt für die Reise“, lacht der Kulturmanager. Über einen roten Teppich betritt man stilecht das noble Gefährt.

Deutsches Museum: Museumsinsel 1

Verkehrsmuseum: Am Bavariapark 5

3. Lenbachhaus

„Ohnehin ein Klassiker und ein Wahnsinn“, begeistert sich Gabriel. „Was es noch nie an einem großen Haus gab: Es eröffnet seine neue Sonderausstellung extra zwei Tage vor der eigentlichen Vernissage – eigens für unsere Lange Nacht“. Die Schau heißt Lebensmenschen. Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin – im Kunstbau, Zwischengeschoss U-Bahn Königsplatz. Und im Haupthaus gibt es die Klassiker rund um den Blauen Reiter, Beuys und vieles mehr.

Luisenstraße 33

4. Elektroröhren-Museum

„Das Elektroröhren-Museum Spinner ist erstmals auf der Langen Nacht dabei – ein versteckt liegendes Privatmuseum und normalerweise nicht zugänglich“, weiß unser Experte. „Gezeigt werden Hunderte Exponate von Millimeter kleinen Radioröhren bis hin zu fast drei Meter langen Senderöhren. Sie können Funkamateuren über die Schulter schauen und erhalten Führungen.“ Ein spannender Querschnitt durch die Technikgeschichte.

Erzgießereistraße 33

5. Heilig Geist

„Wir sind glücklich, dass ein Weltstar der Licht- Installationen wieder in seiner Heimat gastiert: Philipp Geist präsentiert Unter Flügeln und beleuchtet den barocken Raum wie mit Engeln.“ Geist, gebürtiger Weilheimer, inszeniert „vom thailändischen Königshaus bis zu New Yorker Hochhaus-Mogulen“. Geist verleiht Flügel.

Prälat-Miller-Weg 1

6. Museum Brandhorst

Das Haus ist eines von 17 Locations, das Kinderprogramme anbietet. Das Brandhorst lädt zur virtuellen Schnitzeljagd. Die Programme beginnen überall um 14 Uhr, dabei sind u. a. Künstlerhaus (Lenbachplatz), Antikensammlungen (Königsplatz), Ägyptisches Museum (Gabelsbergerstr. 35), Nationalmuseum (Prinzregentenstr. 3).

Theresienstraße 35a 

7. FC Bayern Erlebniswelt

Der FC Bayern öffnet seine Erlebniswelt in der Allianz Arena. „Der Clou: Für 20 Uhr und 21.30 Uhr hat sich die brasilianische Bayern-Legende Giovane Elber angekündigt“, weiß der 57-Jährige. „Er ist pro Termin bestimmt eine halbe Stunde da.“

Werner-Heisenberg-Allee 25 

8. Botanischer Garten

Wie wär’s mit einemAbstecher nach Norden in den Botanischen Garten? „Nachts in den Gewächshäusern – das hat eine ganz besondere Atmosphäre“, weiß der Veranstalter.„ Einewunderbare Stimmung – und dazu Cocktails unter Palmen: Was will man mehr?“

Menzinger Straße 65

9. Museum Mensch & Natur „Das ist die letzte Lange Nacht, im nächsten Jahr beginnen die Bauarbeiten für das Biotopia“, erinnert Gabriel. Also: auf zum Schloss Nymphenburg! „Ein Highlight wird der Flugsimulator, wo man die Welt aus Vogelperspektive entdecken kann.“

Schloss Nymphenburg

Infos für Nachteulen

Die Lange Nacht der Museen findet am Samstag, 19. Oktober, von 19 bis 2 Uhr statt. Knotenpunkt ist der Odeonsplatz, wo alle Buslinien abfahren und es wie an allen beteiligten 101 Häusern auch Tickets gibt (15 Euro). Inklusive sind alle Fahrten mit Shuttlebussen und Eintritte. Mehr Infos unter Tel. 30 61 00 41, www.muenchner. de/museumsnacht. Die Buslinien umfassen Nord (95), Ost (94), Schwabing (93), West (92), Innenstadt (91) und Zentral (90).

Etwas ausgelassener als im Museum geht es in der Regel in der Münchener Nobel-Disko P1 zu  - Die Betreiber wagen nun ein Experiment in Kitzbühel.

Auch interessant

Meistgelesen

Luxus-Block am Nockherberg: Quadratmeter so teuer wie ein Neuwagen
Luxus-Block am Nockherberg: Quadratmeter so teuer wie ein Neuwagen
Video zeigt angeblich Schläge: Tierschützer zeigen Circus Krone an - Dompteur spricht von Verleumdung
Video zeigt angeblich Schläge: Tierschützer zeigen Circus Krone an - Dompteur spricht von Verleumdung
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme

Kommentare