1. tz
  2. München
  3. Stadt

Rekord-Temperaturen an Silvester gemessen - Auch München mit neuem Höchstwert

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Sonne am Tegernsee
Zu Silvester war es in Teilen Bayerns sehr mild (Archivfoto). © Katrin Requadt/dpa/dpa-Bildfunk

Zu Silvester war es in Bayern ungewöhnlich mild, an einigen Orten wurden sogar Rekord-Temperaturen gemessen. Auch das neue Jahr beginnt ähnlich.

München - In vielen Orten Bayerns war das Wetter zum Jahresausklang ungewöhnlich mild - sogar Rekord-Temperaturen sind gemessen worden. Und auch das neue Jahr startet nicht gerade winterlich.

Wetter in Bayern: Rekord-Temperaturen an Silvester - 16,8 Grad im Allgäu, bis zu 15,6 Grad in München

In einigen Teilen des Freistaats ist das Jahr mit Rekord-Temperaturen zu Ende gegangen. Am mildesten war es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Silvestertag in Kempten im Allgäu - mit 16,8 Grad. Der bisherige Rekord lag dort demnach bei 12,1 Grad im Jahr 2006. Auch in München gab es mit bis zu 15,6 Grad ungewöhnlich mildes Winterwetter. Der bisherige Rekordwert der Landeshauptstadt stammt aus dem Jahr 1920 (13,9 Grad). In Nürnberg erreichten die Temperaturen bis zu 14,2 Grad, auch das ist ein neuer Höchstwert im Vergleich zu 12,9 Grad aus dem Jahr 2017.

Deutlich kühler als in den bisherigen Rekordjahren war es dagegen in vielen Orten der oberbayerischen Alpen, so etwa in Garmisch-Partenkirchen oder Reit im Winkl.

Das Wetter für Bayern am Samstag, den 01.01.2022

Wetter: Rekord-Temperaturen an Silvester - Neues Jahr startet in Bayern mild

2022 startete in Bayern ebenfalls überwiegend mild - mit Sonne in der Südhälfte und eher bewölktem Himmel in Nordbayern. Für den Neujahrstag erwartete der DWD zeitweise stürmische Böen für die Alpen und den Bayerischen Wald. Die neue Woche soll den derzeitigen Prognosen zufolge mit Wolken und Regen beginnen, jedoch auch weiterhin mit Temperaturen im Plusbereich.

Auch interessant

Kommentare