Um Punkt 1.01 Uhr kam es auf die Welt

München begrüßt das Neujahrsbaby

+
Die stolzen Eltern Heghine (32) und Bert Bornemann (34) aus Moosach mit ihrem Neujahrsbaby David Alexander.

München - Um Punkt 1.01 Uhr kam der kleine David Alexander in der Silvesternacht per Kaiserschnitt zur Welt – und ist damit das erste Baby, das in München im Jahr 2015 geboren wurde.

Noch schlummert er tief und selig. Aber spätestens in 18 Jahren lässt der Bub zu seinem Geburtstag bestimmt die Korken knallen! Ganz besonders stolz sind Mama Heghine (32) und Papa Bert Bornemann (34) auf ihren Nachwuchs. Dabei hatten sie eigentlich fest damit gerechnet, dass sie die letzte Silvesternacht ohne Kind verbringen. Denn der errechnete Termin wäre eigentlich erst in drei Wochen – aber dann hatte es der Kleine doch eiliger als gedacht.

„Wir waren am Mittwochmorgen zur Kontrolle im Klinikum Dritter Orden in Nymphenburg – dann wurde ich gleich dortbehalten“, erzählt Mama Heghine. Die Silvesternacht verbrachte Papa Bert mit seiner Frau in der Klinik. „Wir wollten eigentlich zu Hause feiern und zusammen ein Hackfleischgericht kochen“, verrät der 34-Jährige.

Daraus wurde nichts – aus einem zuckersüßen Grund! Eine Stunde nach dem Jahreswechsel war David Alexander da, 2490 Gramm schwer und 49 Zentimeter lang. Für das Paar ist es das erste Kind. „Wir können noch gar nicht sagen, wem er ähnlicher sieht“, sagt Bert Bornemann.

Der Kleine und seine Mama müssen noch ein paar Tage in der Klinik bleiben – dann geht’s heim nach Moosach. Die tz wünscht dem neuen Erdenbürger und seinen Eltern alles Gute!

CMY

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare