18-Jähriger schwer verletzt

Betrunkener in Tunnel von S-Bahn erfasst 

München - Nach einer durchzechten Nacht hat ein 18-Jähriger in der Nacht zu Sonntag versucht, durch die Münchner S-Bahn-Röhre zu laufen. Das hätte er beinahe mit seinem Leben bezahlt.

Gegen 6.05 Uhr sprang der im Westend wohnende junge Mann vor den Augen einiger Begleiter am S-Bahnhof Isartor von der Bahnsteigkante ins Gleis und verschwand im Tunnel Richtung Rosenheimer Platz.

Weit kam er nicht: Schon kurz nach dem Tunneleingang kam ihm die stadteinwärts fahrende S-Bahn entgegen. Der Fahrer sah ihn in letzter Sekunde, versuchte noch eine Notbremsung. Der junge Mann presste sich an die Tunnelwand. Doch es war bereits zu spät. Der 18-Jährige wurde von der S-Bahn erfasst, erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma sowie einen Becken- und Wirbelsäulenbruch. Die Bundespolizei sucht nun die Begleiter des 18-Jährigen als Zeugen. Zudem wird geprüft, ob er unter Alkohol oder Drogen stand.

D. Plange

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt

Kommentare