Ermittlungen laufen

Auf der Lindwurmstraße: Passanten wollen Mann mit Pistole gesehen haben - Polizei schickt zehn Streifen

Polizei Bayern
+
Am Donnerstag gab es einen Polizeieinsatz in München, weil Passanten einen Mann mit einer Waffe gesehen haben wollen.

Bewaffnete Männer in München? Nachdem ein solcher Notruf bei der Polizei eingegangen war, begannen die Beamten mit einer großen Fahndung. Diese blieb jedoch erfolgslos.

München - Zwei Männer auf der Lindwurmstraße, einer davon mit Waffe. Eine solche Sichtung hatten Passanten am Donnerstag, 9. September, gegen 13 Uhr gemacht. Der Vorfall soll sich in der Isarvorstadt, auf der Lindwurmstraße ereignet haben. Eine Person soll dabei beobachtet worden sein, eine Pistole mit sich geführt zu haben.

München: Bewaffneter Mann auf der Lindwurmstrasse? Notruf löst Polizeieinsatz aus

Um diese unklare und möglicherweise bedrohliche Situation in München zu klären, wurden sofort zehn Streifen in den Bereich geschickt, um nach den beiden beschriebenen Personen zu suchen, wie es im Polizeibericht heißt. Die Fahndung wurde ca. eine Stunde aufrechterhalten, wobei auch umliegende Bahnhöfe der öffentlichen Verkehrsmittel abgesucht wurden. Die Fahndung verlief erfolglos. Die Münchner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. 

Übrigens: Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.

Auch interessant

Kommentare