1. tz
  2. München
  3. Stadt

Meterhohe Flammen im Nachthimmel: Spektakulärer Brand in München – Bahnstrecke muss gesperrt werden

Erstellt:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

In der Münchner Siemensallee kam es zu einem Brand.
In der Münchner Siemensallee kam es zu einem Brand. © Berufsfeuerwehr München

In der Münchner Siemensallee kam es zu einem Brand, nachdem mehrere hölzerne Kabeltrommeln und ein dort abgestelltes Baufahrzeug Feuer gefangen hatten.

München - Meterhohe Flammen und starke Rauchentwicklung: Die Münchner Feuerwehr musste am Montag um 3 Uhr zu einem Brand in der Siemensallee neben einem ehemaligen Sportgelände ausrücken. Mehrere hölzerne Kabeltrommeln und ein dort abgestelltes Fahrzeug hatten Feuer gefangen. Wie die Feuerwehr mitteilt, waren meterhohe Flammen entstanden, als die Einsatzkräfte eintrafen.

München: Meterhohe Flammen in der Siemensallee - Feuerwehr muss ausrücken

Weiter heißt es: Einige große Kabeltrommeln, Baufahrzeuge und Baugeräte brannten lichterloh. Mit mehreren Rohren bekämpfte
die Feuerwehr den Großbrand. Um ein Übergreifen des Brandes auf den nahen Baumbestand zu verhindern, wurde teilweise auch Löschschaum eingesetzt. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die angrenzende Bahnstrecke für zirka eine Stunde gesperrt werden.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Nach einer Stunde meldete der Einsatzleiter „Feuer aus“. Die Nachlöscharbeiten dauern jedoch bis zur Stunde noch an. Im Einsatz waren rund 100 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr München. Der Sachschaden liegt mindestens im hohen sechsstelligen Bereich. Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Auch interessant

Kommentare