Auf der Landsberger Straße

Bus in München ausgebremst: Fahrgast verletzt

München - Eine Cabrio-Fahrerin hat in München auf der Landsberger Straße einen Bus zur Vollbremsung gezwungen - und ist dann abgehauen. Ein Fahrgast wurde bei dem Unfall verletzt.

Am Mittwoch um 16.15 Uhr fuhr ein 29-jähriger Busfahrer aus München mit seinem Linienbus auf der Landsberger Straße in Laim. Er wollte an der Kreuzung zur Friedenheimer Brücke auf diese abbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr eine bislang unbekannte Fahrerin mit ihrem Peugeot Cabrio am Bus vorbei und wechselte auf die Fahrspur des Linienbusses. Dabei scherte sie nur zirka einen Meter vor dem Bus auf dessen Fahrspur ein und hielt sofort an der Haltelinie, da die Ampel auf Gelb umschaltete. Der Busfahrer musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, eine Vollbremsung einleiten. Dabei wurde eine 76-jährige Münchnerin von ihrem Sitz geschleudert und verletzte sich leicht. Sie musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Cabrio-Fahrerin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne ihren gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

mm

Rubriklistenbild: © Schlaf (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare