Polizei ermittelt

Christbäume fangen plötzlich Feuer: Meterhohe Flammen in München - Alarm-Meldung in Krankenhaus

Brennende Christbäume
+
Am Johannisplatz haben zahlreiche Christbäume unvermittelt Feuer gefangen (Symbolbild).

An einer Sammelstelle für Christbäume in München ist es zu einem Brand gekommen. Jetzt will die Polizei die Ursache ermitteln.

München - Am Donnerstagmittag (21. Januar) ist es am Johannisplatz in München-Haidhausen zu einem Brand von mehreren Christbäumen gekommen.

Mehrere Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle, dass sich eine größere Menge an alten Christbäumen entzündet hätte. Als die Einsatzkräfte am Johannisplatz eintrafen, bestätigte sich dies. An der Sammelstelle für ausgediente Weihnachtsbäume war es aus ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen.

München: Christbäume brennen plötzlich - Feuerwehr muss ausrücken

Die Flammen schlugen fünf Meter hoch und es kam zu einer starken Rauchentwicklung aufgrund der Trockenheit der Bäume, wie es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr München heißt. Mit zwei C-Rohren bekämpfte die Feuerwehr die Flammen.

Nach kurzer Zeit hatten die Einsatzkräfte das Feuer im Griff.

Nach Christbaum-Brand in München: Polizei nimmt Ermittlungen auf

Die starke Rauchentwicklung führte zu einer Feuermeldung in einem nahegelegenen Krankenhaus. Die alarmierten Einheiten konnten jedoch schnell Entwarnung geben, da sich der Rauch und Brandgeruch rein auf den Brand am Johannisplatz bezogen hatten.

Beim Einsatz am Donnerstagmittag gab es keine Verletzten. Die Polizei versucht nun, die Ursache des Brands zu ermitteln.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare