Schnell zugreifen, bevor die Läden wieder schließen

Rabatt-Schlacht in der Münchner Innenstadt: Nach dem Corona-Lockdown sind Lager zum Bersten voll

In der Innenstadt überbieten sich derzeit die Händler mit Rabatten. Klar: Die Ware, die sich seit dem Beginn des Lockdowns am 16. Dezember in den Lagern stapelt, muss raus.

„So viel Ware war noch nie da“, sagt Axel Augustin vom Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels zu unserer Zeitung. Und: „Es ist der Jahrhundert-Schlussverkauf!“

München: Nach Lockdown wegen Corona locken jetzt viele Schäppchen

Wer Schnäppchen machen will, sollte sich beeilen. „Jetzt kommt schon bald die Frühjahrskollektion.“ Und wer weiß: Bei der steigenden Inzidenz könnten die Läden bald wieder ganz dichtmachen.

Hirmer-Verkäuferin Angelika Proksch mit einigen besonders stark reduzierten Schnäppchen.

Das würde bei einer Inzidenz ab 100 gelten, gestern lag sie bei 83,9. Allerdings würde der Sprecher der Münchner Innenstadthändler, Wolfgang Fischer von City-Partner, das Prinzip Click & Meet auch bei höheren Inzidenzen* zulassen. Der Handel habe sich schließlich mit Konzepten auf die wenigen Kunden vorbereitet. Außerdem seien Geschäfte keine Treiber der Pandemie*. Einige Rabatt-Beispiele:

• Hirmer: „Wir verkaufen vor allem Winterjacken, Mäntel, Strickpullover und Cordhosen mit Rabatten von 40 bis 70 Prozent“, sagt David Thomas, Verkaufsleiter bei Hirmer. Insbesondere bei den Jacken könne man tolle Schnäppchen machen. Beispiele: Eine Winterjacke von Holubar ist derzeit von 699 Euro auf 349,95 Euro runtergesetzt. Und das Harris-Tweed-Sakko von Tom Rusborg gibt es jetzt für 169,95 Euro statt 329,95 Euro.

• Lederwaren Hetzenecker: In den vier Filialen von Lederwaren Hetzenecker sind die Kofferlager voll. Verständlich, da fast keiner reist. „Die Samsonite-Koffer sind teils 40 oder 50 Prozent reduziert“, sagt Geschäftsführer Hans Döbert. Der Samsonite-Hartschalenkoffer Neopuls etwa ist von 299 auf 179 Euro heruntergesetzt, ein Samsonite-Stoffkoffer von 169 auf 105 Euro. Auch Damentaschen aus der Winter-Saison gibt es jetzt 20 bis 30 Prozent günstiger (zum Beispiel von Tamaris oder Guess). Ein Tipp für Schulanfänger: Hetzenecker bietet alle Schulranzen 25 Prozent unter der unverbindlichen Preisempfehlung an.

Sport Bittl: Ideen für Wintersportler: Bei Sport Bittl in Allach warten Super-Schnäppchen. Alpine Skischuhe, -helme und -brillen sind schon weg. „Aber im Ski-Sale haben wir Rabatte bis 70 Prozent, bei den Skijacken bis zu 50 Prozent und den Skihosen bis zu 40 Prozent“, sagt Verkaufsleiterin Julia Datan. Ein Beispiel für die derzeit wegen der geschlossenen Liftanlagen sehr gefragten Tourenskier: K2 Tourenski reduziert von 549,95 Euro auf 378 Euro. Ein Preis-Knaller sind diese Alpin-Ski: Völkl Racetiger reduziert von 829,95 Euro auf 198 Euro. *Merkur.de/bayern und tz.de/muenchen sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © MARCUS SCHLAF

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare