1. tz
  2. München
  3. Stadt

Lange Wartezeiten bei Münchner Impfzentrum - Lage eskaliert und ruft sogar die Polizei auf den Plan

Erstellt:

Von: Leyla Yildiz

Kommentare

Corona-Impfung
Der begehrte Piks der Corona-Impfung führte im Münchner Impfzentrum Riem zu langen Wartezeiten. © Gregor Fischer/dpa/Symbolbild

Die Nachfrage nach Corona-Impfungen ist derzeit in München hoch. Am Impfzentrum Riem kam es zu langen Wartezeiten und einem unschönen Zwischenfall.

München - Die steigenden Inzidenzen* in der Corona-Pandemie* sorgen dafür, dass die Menschen in der Landeshauptstadt München sich wieder verstärkt impfen lassen wollen. Das städtische Impfzentrum Riem erlebte in den letzten Tagen einen regelrechten Run. Dabei ist es am gestrigen Mittwoch (10. November) zu einem unschönen Zwischenfall gekommen, bei dem sogar die Polizei* hinzugeschaltet werden musste.

Die Stadt München berichtet in ihrer Rathausumschau, dass es „aufgrund der hohen Nachfrage an allen Impfstationen der Landeshauptstadt zu langen Wartezeiten kam. Im Impfzentrum Riem* warteten Impfwillige tagsüber bis zu zwei Stunden und im „Late Night“-Betrieb sogar bis zu vier Stunden“. Obwohl den Angaben nach sogar zusätzliches Personal hinzugeschaltet wurde. Ab 19.30 Uhr hätten nur noch Menschen mit Termin eingelassen werden dürfen, alle anderen mussten die Mitarbeiter wegen der hohen Nachfrage wegschicken.

Zwischenfall in Münchner Corona-Impfzentrum Riem: Wartende beleidigen und beschimpfen Personal

Die lange Wartezeit stieß einigen Impfwilligen jedoch sauer auf. Die Wartenden haben laut der Stadt München* das Personal beleidigt und beschimpft. Daraufhin wurde die Polizei eingeschaltet, die die Lage beruhigte. Danach machten die Mitarbeiter weiter und impften sogar noch nach dem Ende der offiziellen Öffnungszeit.

Nach dem Vorfall fordert das Gesundheitsreferat die Impfwilligen nun auf, sich in Geduld und Verständnis zu üben und „Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Impfstationen bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen und mit Respekt zu behandeln“. Um eine Garantie auf eine Impfung im Impfzentrum Riem zu erhalten, bittet Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek vorab einen Termin zu vereinbaren. Das ist möglich unter www.impfzentren.bayern. Bei allen anderen Impfstationen im Stadtgebiet am Marienplatz*, an der Theresienwiese sowie in den Pasing Arcaden ist diese Option leider nicht vorhanden.

Impfung gegen Corona in München: Einige Impfaktionen könnten ausfallen

Zum Wochenende könnten aufgrund der hohen Nachfrage jedoch einige Impfaktionen ausfallen, da laut der Stadt nicht mehr genügend Impfstoff in den oberbayerischen Depots vorhanden ist. Die nächste Lieferung wird für kommenden Dienstag (16. November) erwartet. (ly) *tz.de/muenchen ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare