Falschmeldung am Mittwochmorgen

Freude währt nur kurz: Stadt München muss bittere Corona-Panne „leider“ offiziell bestätigen

Eine Maskenpflicht in Fußgängerzonen wie hier in München soll zunächst in Frankfurt nicht kommen.
+
Das RKI hat für München einen falschen Inzidenzwert vermeldet (Symbolbild).

Trendumkehr in Sachen Corona? Meldungen für München ließen diesen Schluss am Mittwochmorgen zu - allerdings nur kurzzeitig.

  • Die Landeshauptstadt München befindet sich aufgrund kontinuierlich hoher Infektionszahlen in der „dunkelroten“ Corona-Zone.
  • Am Mittwoch (28. Oktober) vermeldete das Robert-Koch-Institut (RKI) plötzlich eine gesunkene 7-Tage-Inzidenz.
  • Eine offizielle Reaktion der Stadt ließ nicht lange auf sich warten.

Update 28. Oktober, 10.55 Uhr: Inzwischen hat das RKI für Klarheit gesorgt. Laut aktuell einsehbarer, von Pannen befreiter, Grafik liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert für München bei 122,3. Wer tatsächlich auf eine Trendumkehr in Sachen Corona gehofft hatte, wird jetzt offiziell enttäuscht.

Corona: Bittere RKI-Panne in Sachen Inzidenz - Stadt reagiert umgehend

Ursprungsmeldung vom 28. Oktober 2020, 9.00 Uhr:

München - Da rieben sich viele Münchner die Augen. Ausgerechnet an dem Tag, an dem Kanzlerin Angela Merkel einen bundesweiten Corona-Lockdown durchsetzen will, sollte Besserung eintreten? Am Mittwochmorgen (28. Oktober) meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) für München einen Inzidenzwert von 101,3.

München: Bittere Corona-Panne offiziell bestätigt - Probleme beim RKI

Damit hätte sich die Landeshauptstadt weiterhin in der von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder kreierten „dunkelroten“ Zone befunden. Am Vortag war für München mit 114,4 jedoch ein deutlich höherer Inzidenzwert veröffentlicht worden. Endlich eine positive Kunde entgegen des Trends?

Es dauerte nicht lange, bis die Stadt entsprechende Wünsche offiziell entkräften musste. „Die heute aktuell vom RKI für München gemeldete, gesunkene 7-Tage-Inzidenz beruht (leider) nur auf Verzögerungen in der Datenaktualisierung“, hieß es in einem Tweet.

Corona: Verwirrung um Inzidenzwert in München - Merkel will Lockdown durchsetzen

Wie hoch der tatsächliche Wert am Mittwoch liegt, muss nun wohl die offizielle Verkündung der Stadt zeigen. Diese wird für den frühen Nachmittag erwartet.

Bereits ab Mittag bittet Angela Merkel die 16 Ministerpräsidenten der Länder zu einer mit Spannung erwarteten Konferenz. Offenbar will die Kanzlerin dort bundesweite Verschärfungen durchsetzen. Seit Montag (26. Oktober) gelten in der Landeshauptstadt ohnehin strengere Corona-Regeln.

Auch interessant

Kommentare