Polizei sucht Zeugen

Eklat in Münchner Fast-Food-Lokal: Mann pfeift auf Corona-Regeln - dann läuft Situation komplett aus dem Ruder

In einer KFC-Filiale in München kam es zu einem Eklat. (Symbolbild)
+
In einer KFC-Filiale in München kam es zu einem Eklat. (Symbolbild)

In München kam es am Sonntag (27. September) zu einem Zwischenfall in einem KFC-Restaurant. Ein Mann flippte komplett aus, nachdem er aufgefordert wurde, sich an die Corona-Regeln zu halten.

  • In München flippte ein Mann in einer KFC-Filiale aus, nachdem ihn ein Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht hatte, sich an die Corona-Regeln zu halten.
  • Daraufhin randalierte der Mann und verließ anschließend die Filiale.
  • Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können.

München - Am Sonntag (27. September) kam es in der bayerischen Landeshauptstadt zu einem Eklat in einem KFC-Restaurant. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall in der Hanauer Straße gegen ein Uhr. Ein Mitarbeiter hatte den Notruf gewählt, nachdem er von einem Gast massiv bedroht wurde.

KFC in München: Mann ignoriert Corona-Regeln - dann eskaliert die Situation

Nach aktuellem Ermittlungsstand eskalierte die Situation, nachdem der Mitarbeiter den Mann aufgefordert hatte, sich an die geltenden Corona-Regeln zu halten, die dieser vollständig ignorierte. Trotz Aufforderung machte er keine Anstalten, die Maßnahmen umzusetzen, woraufhin der Angestellte ihn aufforderte, die Filiale zu verlassen. Wie die Polizei berichtet, wurde der Mann dann gewalttätig.

Corona Regeln in München ignoriert: Mann flippt in KFC komplett aus

Der Unbekannte weigerte sich und beleidigte und bedrohte den Mitarbeiter. Im weiteren Verlauf überschüttete ihn der Unbekannte mit einer Cola und schlug ihm eine Glasflasche auf den Kopf. Anschließend flüchtete er aus dem Restaurant.  Das Kommissariat 44 hat die weiteren Ermittlungen unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Nötigung und Bedrohung übernommen. Gegenstand der Ermittlungen ist auch eine mögliche ausländerfeindliche Motivation, da der Tatverdächtige bei seinen Beleidigungen auch inhaltlich die zentralasiatische Herkunft des Mitarbeiters thematisierte.  

Nach KFC-Eklat in München: Polizei hofft jetzt auf Zeugenhinweise

Die Polizei sucht jetzt mit folgender Täterbeschreibung nach dem Mann:

Männlich, ca. 50 Jahre, 170 cm, Glatze; bekleidet mit einem blauen T-Shirt mit Aufdruck “ACAB“, schwarze Lederjacke, Jeans, Rucksack 

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
  

Auch interessant

Kommentare