Stadtrat entscheidet über Antrag von Grünen und SPD

München: Dulten und der Wiesn droht ein Pony-Verbot

Die Ponys der Familie Schubert gehören fest zum Vergnügungsangebot auf der Wiesn.
+
Die Ponys der Familie Schubert gehören fest zum Vergnügungsangebot auf der Wiesn.

Grüne und SPD wollen in München nicht nur das Ponyreiten auf Dulten und der Wiesn verbieten (wir berichteten). Im Koalitionsvertrag steht sogar, dass sich die Rathauskoalition für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus einsetzen wird.

Grünen-Stadträtin Julia Post sagte unserer Zeitung: „Das Wildtierverbot ist in erster Linie eine Bundesangelegenheit. Dort wird gerade eine neue Zirkusverordnung erarbeitet. Welche Möglichkeiten sich dadurch für uns als Kommune ergeben, werden wir bei Verabschiedung neu bewerten.“

Zunächst einmal wird es am Dienstag kommender Woche im Wirtschaftsausschuss eine Debatte über das Ponyreiten auf der Wiesn geben. Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärnter (CSU) lehnt das Verbot ab. Grüne und SPD hatten es beantragt. Es stehe im Koalitionsvertrag, „und daran fühlen wir uns gebunden“, sagt SPD-Stadträtin Lena Odell. Das Münchner Veterinäramt habe bestätigt, dass es bei den Tieren zu Folgeschäden kommen kann, sagt Post. „Mögliche Auswirkungen auf die berufliche Existenz lassen uns nicht kalt, daher werden wir noch Gespräche über die Ausgestaltung führen.“

In München beträfe ein Verbot vor allem den Betrieb der Familie Schubert. Daher lehnt Referent Baumgärtner den grün-roten Antrag auch ab. „Wenn man das Ponyreiten verbietet, dann ist das gleichbedeutend mit dem wirtschaftlichen Aus für diesen Betrieb, der ohnehin schon gebeutelt ist.“

CSU-Fraktionschef Manuel Pretzl hält ein Verbot für falsch. „Der Vorwurf der Tierquälerei ist nicht gerechtfertigt. Die Stadt kontrolliert die Einhaltung des Tierschutzgesetzes.“ Wenn man das Ponyreiten verbiete, müsse für die Tiere eine Lösung gefunden werden. Die CSU hatte daher beantragt, die Tiere auf städtischen Höfen unterzubringen. „Vielleicht findet sich eine Fläche, auf der artgerechtes Ponyreiten ganzjährig möglich ist.“

Auch interessant

Kommentare