1. tz
  2. München
  3. Stadt

„Bitte gib uns was ab von deiner Intelligenz“: Münchner Bastel-Idee für Laternenumzug wird gefeiert

Erstellt:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Diese Laterne war besonders.
Diese Laterne war besonders. © Screenshot Jodel

„Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“: Der Sankt-Martins-Umzug fand auch in diesem Jahr statt, ein Münchner hatte eine besondere Idee.

München - Der Kreativität sind keinen Grenzen gesetzt, wenn es um Laternen an Sankt Martin geht. Kinder können sich ihren leuchtenden Begleiter so gestalten wie sie wollen. Wichtig ist, dass das Ding stabil bleibt und das Licht einigermaßen fest sitzt. Eine Person aus München hatte nun eine besondere Idee.

Der vielleicht schon erwachsene Original-Jodler/die erwachsene Original-Jodlerin beschreibt: „Eine Freundin wohnt in einem Wohnheim und die haben beschlossen selbst einen Laternenumzug zu machen“. Eigentlich sind Sankt-Martins-Umzüge eher etwas für Kinder.

Münchner Bastel-Idee sorgt für über 2000 Upvotes bei Jodel

So kam er auf die Idee, seine Dönerbox umzugestalten. Not macht erfinderisch und die Upvotes (sozusagen die Likes) beim Portal Jodel zeigen, dass vielen die Idee gefält. 2000 honorierten den kreativen Bastelerguss.

„Ich geh mit meiner Dönerbox“
„Ich geh mit meiner Dönerbox“ © Screenshot Jodel

Jemand textet sogar das bekannte Lied um: „Dort oben leuchtet die Dönersoße, und unten, da leuchten Pommes. Mein Dönerspieß ist aus, ich geh‘ nach Haus, rabimmel, rabammel, rabum“.

Doch warum ausgerechnet eine Dönerbox? „Wie bist du auf diese geniale Idee gekommen?“, wollte einer wissen. Die Erklärung folgte zugleich: „Ich wurde eben zu dem Lauf eingeladen. Hatte aber vorher noch Training und bin dann erst dazugestoßen, als sie bereits fast mit dem Basteln fertig waren“, beschreibt die Person und führt aus: „Hatte den ganzen Tag auch noch nichts gegessen und hatte mir direkt nach dem Training eine Dönerbox gekauft, sodass ich sie eben im Wohnheim essen kann.“

Münchner Bastel-Idee für Sankt Martin: „Dann kam mir der Einfall ...“

„Dann kam mir der Einfall, zu welch höheren Zweck meine Dönerbox in ihrem Leben bestimmt ist. Hab ein bisschen rumgeschnippelt und ihr ein neues Leben als Laterne geschenkt“, so die Entstehungsgeschichte der Dönerbox-Laterne.

Andere User finden das gut. In den Kommentaren liest man: „Ehrenmann“. Oder auch: „Ich finds so sau witzig.“ Manche erstarren sogar in Ehrfurcht: „O Heiland, du gütiger, bitte gib uns was ab von deiner Intelligenz.“ In Zeiten des gerade so heiß diskutierten Klimawandels ist Wiederverwertung ein großes Thema - das hat die Person auch hinbekommen.

Über die aktuelle Corona-Lage in München halten wir Sie in unserem News-Ticker auf dem Laufenden. (ank)

Auch interessant

Kommentare