Neues Angebot

Münchner Parfümerie bietet jetzt Botox in der Mittagspause - „Das hat der Schickeria noch gefehlt“

Fußgängerzone München
+
In der Kaufingerstraße kann man sich bald in der Mittagspause mit Botox aufspritzen lassen.

Mal eben in der Mittagspause oder nach Feierabend eine schnelle Botox-Spritze? In einer Münchner Parfümerie ist das bald möglich. Das Angebot stößt auf geteilte Reaktionen.

München - Typisch München? In der Landeshauptstadt kann man den Feierabend bald für mehr nutzen als fürs Essengehen, einen Spaziergang oder den Kauf eines Parfüms. Im Douglas in der Kaufingerstraße können sich Interessierte dann auch mit Botox und Hyaluronsäure aufspritzen lassen. Das berichtet die Abendzeitung (AZ). Das Konzept der Verantwortlichen: „Schönheitskorrekturen für alle“.

Botox in der Mittagspause? Bald Behandlungen bei Douglas in München möglich

Die Douglas-Filiale hat einen separaten Raum mit einer eigenständigen Arztpraxis eingerichtet, um verschiedene Gesichtspartien zu behandeln. Sogar ohne Termin. In zehn Minuten können sich Kunden ab 200 Euro Botox, ab 250 Euro Hyaluron spritzen lassen, wie die AZ weiter berichtet. Bisher wird das vor Ort noch nicht beworben, das soll sich jedoch bald ändern. Wie die AZ erfahren hat, sollen bald Aufsteller mit Gesichtern der Ärzte im Eingangsbereich der Filiale stehen.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

München: Botox- und Hyaluron-Spritze bei Douglas sorgt für unterschiedliche Reaktionen

Brauchte es das Angebot wirklich? Unter dem Facebook-Beitrag der AZ wundern sich die User. „Ja das hat der Schickeria noch gefehlt“, frotzelt eine Nutzerin. „Hirnmasse to Go würde besser laufen“ ein weiterer. Eine schreibt: „Ich will aber nicht so aussehen wie heute die Dame am Nebentisch im Lokal. Kaum mehr sprechfähig vor lauter aufgespritzten Lippen. Nur gruselig!“ Und eine andere Nutzerin hat eine eindeutige Meinung: „Leute!! Schönheit kommt von innen und wenn die nicht da ist, hilft auch kein Botox.“

Vorbild ist wohl das Londoner Nobelkaufhaus Harrods, dort kann man sich schon seit einiger Zeit die Falten wegspritzen lassen. (kam) *tz.de/muenchen ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare