1. tz
  2. München
  3. Stadt

Dramatische Szenen: Frau stürzt in München ins Gleis – einfahrende U-Bahn leitet Schnellbremsung ein

Erstellt:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

U Bahn in München
Eine Frau ist am U-Bahnhof Candidplatz ins U-Bahn-Gleis gestürzt. © Lennart Preiss/dpa

In München wäre es beinahe zu einem tragischen Unfall am U-Bahnhof Candidplatz gekommen. Eine Frau war ins Gleis gestürzt, der Fahrer einer einfahrenden Bahn konnte rechtzeitig bremsen.

München - Ein 34-jähriger U-Bahnfahrer hat Schlimmeres verhindert: Nachdem eine Frau ins Gleis am Münchner U-Bahnhof Candidplatz gestürzt war, konnte er seine einfahrende U-Bahn gerade noch bremsen, sodass eine Kollision verhindert werden konnte. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Montag, den 1. August, gegen 13 Uhr.

München: Frau stürzt am Candidplatz ins U-Bahn-Gleis - Fahrer reagiert umgehend

Demnach war die 35-jährige Frau aus Unachtsamkeit der Bahnsteigkante zu nahe gekommen und so ins Gleis gestürzt. Zur gleichen Zeit fuhr der 34-jährige Fahrer mit der Linie U1 vom Kolumbusplatz kommend in den U-Bahnhof Candidplatz ein. Weiter heißt es: Der U-Bahnfahrer bemerkte die im Gleisbett liegende Frau und leitete unmittelbar eine Schnellbremsung ein. Durch die schnelle Reaktion konnte die einfahrende Bahn noch vor der im Gleis liegenden Frau gebremst werden.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Durch den Sturz in das Gleisbett wurde die 35-Jährige schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst zur stationären medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der U-Bahnfahrer sowie die Fahrgäste der U-Bahn blieben unverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme musste das Gleis für über zwei Stunden gesperrt werden, weshalb es zu Beeinträchtigungen des U-Bahnverkehrs kam. Die weiteren Ermittlungen hat die Münchner Verkehrspolizei übernommen.

Auch interessant

Kommentare