Geld- und Haftstrafe 

Gefesselt, geknebelt, geprügelt: Ehemann muss hinter Gitter - So peinigte er seine Frau

+
Sven D. rastete aus und überfiel seine eigene Frau. 

Rund drei Jahre muss Sven D. nun ins Gefängnis. Der 51-Jährige überfiel seine eigene Ehefrau, rund vier Stunden dauerte das Martyrium. 

München - Zwölf Jahre lang führte Sven D. (51) eine harmonische Ehe - so wirkte es zumindest nach außen. Denn als seine Frau sich in einen anderen Mann verliebte und eine offene Beziehung leben wollte, rastete D. am 19. Mai 2018 völlig aus. Einen ganzen Tag lang soff er durch, dann überfiel er seine Frau im eigenen Haus, fesselte sie an die Heizung und steckte ihr einen Knebel in den Mund, um sie heftigst zu verprügeln. „Ich wollte, dass sie mir endlich mal zuhört“, sagte D. gestern vor Gericht. Drei Promille hatte er bei der Tat intus. „Ich fühlte mich gedemütigt und hatte Verlustängste.“

Trotz Entschuldigung: 12.000 Schmerzensgeld und Haftstrafe

Laut Verteidiger Michael Adams war es eine Verzweiflungstat. Vier Stunden lang dauerte das Martyrium, das die Ehefrau in Kirchheim ertragen musste. Befreien konnte sie sich nur, weil Sven D. auf einem Schafsfell ausgerutscht war. Mit Würgetrauma und Kopfverletzungen flüchtete sie in die Klinik. „Ihr Zustand war lebensbedrohlich“, sagte Staatsanwältin Nina Prantl. Polizisten drohte D. mit einer Waffe: „Wenn ihr mich holt, sterben wir zusammen.“ 

Vor Gericht entschuldigte er sich, zahlt 12.000 Euro Schmerzensgeld an seine Frau und willigte in die Scheidung ein. Ins Gefängnis muss er trotzdem: Richter Sebastian Schmitt verurteilte D. zu drei Jahren und zwei Monaten Haft.

Lesen Sie noch:

Feige Attacke: Mann (29) schleudert riesigen Eisbrocken auf Familie - dann wird es noch gefährlicher.

thi

Auch interessant

Meistgelesen

Mitten in Schwabing: Lichterloh brennender VW-Bus im Video - Zufall verhindert Schlimmeres
Mitten in Schwabing: Lichterloh brennender VW-Bus im Video - Zufall verhindert Schlimmeres
Brutale Gewalt gegen Polizeibeamte: „Ich entging dem Tod nur ganz knapp!“
Brutale Gewalt gegen Polizeibeamte: „Ich entging dem Tod nur ganz knapp!“
Münchner U-Bahn: Takt soll verdichtet werden, doch zwei Parteien blockieren den Vorschlag
Münchner U-Bahn: Takt soll verdichtet werden, doch zwei Parteien blockieren den Vorschlag
OB Dieter Reiter über die Altstadt der Zukunft: Kaum noch Autos, mehr Grün
OB Dieter Reiter über die Altstadt der Zukunft: Kaum noch Autos, mehr Grün

Kommentare