Was macht die Stadt so beliebt?

München ist Einkaufs-Hauptstadt

+
Die Kaufingerstraße bei einer Einkaufsnacht

München - Einkaufs-Paradies München! Die Kaufingerstraße (Platz 1) und die Neuhauser Straße (Platz 2) stehen auch in diesem Jahr wieder an der Spitze der Top-Ten-Einkaufsstraßen in Deutschland.

Damit holte München zum dritten Mal in Folge die Shopping-Krone. Für die Studie von Engel & Völkers wurde an 73 Standorten in 24 Städten Deutschlands und Österreichs gezählt: Wie viele Leute kommen hier pro Stunde vorbei? In der Kaufingerstraße sind es rund 15 000, gefolgt von über 13 000 in der Neuhauser Straße.

Weit abgeschlagen folgen Wien (Kärntner Straße mit über 8000 Passanten, Graben und Mariahilfer Straße), Stuttgart (Königstraße), Hamburg (Mönckebergstraße und Spitaler Straße), Köln (Schildergasse) und Hannover (Georgstraße) mit immerhin noch über 7000 Passanten pro Stunde.

Was macht gerade München so beliebt? Die Agentur meint, das liege unter anderem am hohen Beschäftigungsgrad, den stetig steigenden Touristenzahlen sowie der hohen Kaufkraft von über 26 000 Euro pro Einwohner und Jahr.

Hinzu kämen noch die vielen bekannten Modemarken wie H & M, Zara oder Esprit, die hier Filialen haben.

tz

 

So verändert München sein Gesicht

So verändert München sein Gesicht

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare