Neues Verkehrskonzept

Steht sich der Radentscheid selbst im Weg? Mindestbreite für Wege verhindert mancherorts Umsetzung

+
Es gibt neue Pläne für das Kunstareal in der Maxvorstadt.

Der Radentscheid fordert für Radwege eine Mindestbreite von 2,3 Metern plus Sicherheitsabstand. Das kann allerdings nicht überall eingehalten werden.

München - Die Umsetzung eines Verkehrskonzepts für das Museumsviertel, an dem die Stadt schon seit über 30 Jahren arbeitet, lässt weiter auf sich warten. Eigentlich hätte der Bau neuer Radwege in der Maxvorstadt noch im Oktober starten sollen. Doch der Stadtrat hat die Pläne nun gekippt.

Grund dafür ist kurioserseise der Radentscheid, den der Stadtrat kürzlich als Beschluss übernommen hat. Dieser schreibt nämlich Radwege mit einer Mindestbreite von 2,30 Meter vor – plus einen Sicherheitsabstand zum Autoverkehr von 50 Zentimetern. Die vom Planungsreferat vorgesehenen Radwege in der Gabelsberger- und in der Theresienstraße wären aber teils nur 1,85 Meter breit gewesen. Nun gilt es, ein neues, auch für den Autoverkehr kompatibles Konzept auszuarbeiten. Die Bürger sollen ebenfalls miteinbezogen werden, weshalb die Verwaltung mit einer Verzögerung von bis zu fünf Jahren rechnet.

München: CSU will um jeden Parkplatz am Kunstareal kämpfen

Die CSU war ohnehin skeptisch, weil auch das bisherige Konzept schon 163 Parkplätze im Kunstareal gekostet hätte, wie die stellvertretende CSU-Fraktionschefin Evelyne Menges vorrechnete. Die CSU hätte die ursprünglichen Pläne aus diesem Grunde abgelehnt und kündigte nun an, weiter um jeden Parkplatz zu kämpfen. SPD und Grüne denken indes anders. Die Forderungen des Radentscheids zu übernehmen, sei für die SPD „kein reines Lippenbekenntnis“ gewesen, bekräftigte Stadträtin Bettina Messinger.

Kürzlich wurden schwere Vorwürfe gegen die Münchner Verwaltung laut. Ein Bündnis behauptete, sie würde in ihren neuen Plänen den Radentscheid missachten.

Video: Umfrage: Wie rücksichtslos sind Münchens Radl-Fahrer?

kv

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aussprache eskaliert: Mann ersticht Ex-Freundin (21) - Nachbarin schildert furchtbare Momente
Aussprache eskaliert: Mann ersticht Ex-Freundin (21) - Nachbarin schildert furchtbare Momente
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern

Kommentare