Bald 1,5 Millionen: München wächst und wächst

München - München platzt aus den Nähten - allerdings sind Stadtverwaltung und Statistisches Landesamt uneins, wie dramatisch die Bevölkerungsentwicklung ausfallen wird.

Laut Stadtverwaltung soll bis 2014 die Zahl der Einwohner von den gerade erreichten 1,4 Millionen auf über 1,5 Millionen steigen. „Das stellt für unsere Stadt eine große Herausforderung dar“, sagte Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) in seinem am Donnerstag verbreiteten Neujahrsgruß. Die Tendenz bleibe weiter steigend - bis 2023 werde die Einwohnerzahl voraussichtlich auf 1,6 Millionen steigen. München müsse somit Wohnraum und Kinderbetreuungsplätze schaffen, und auch der öffentliche Nahverkehr müsse angesichts immer vollerer Busse und Bahn ausgebaut werden.

Die Prognose des Statistischen Landesamts ist sehr viel zurückhaltender - die Behörde erwartet erst für 2031 1,5 Millionen Münchner. Die Stadt habe von drei Varianten den maximalen Bevölkerungszuwachs zugrunde gelegt, sagte ein Fachmann bei der Jahrespressekonferenz in München.

So oder so müssen Wohnungen gebaut werden. Mit dem kommunalen Wohnungsbauprogramm „Wohnen in München“ seien seit 1990 bereits 115 000 Wohnungen gebaut worden, sagte Ude. Der Stadtrat habe das Programm in diesem Jahr bis 2016 verlängert und 800 Millionen Euro dafür zur Verfügung gestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Kommentare