Sie wollten eine 86-Jährige betrügen

Enkeltrick: Duo will Münchner Seniorin mit fieser Masche um tausende Euro erleichtern - doch Bank passt auf

Enkeltrick: 10 000 Euro von Seniorin in Ettlingen ergaunert
+
Eine Seniorin erhielt mehrere Anrufe - die Polizei München schnappte ein Duo auf frischer Tat beim Enkeltrick. (Archivbild)

Ein Duo wollte eine Seniorin in München betrügen. Doch die Polizei ertappte das Duo bei dem Enkeltrick auf frischer Tat. Die jungen Münchner wurden verhaftet.

München - Ein Duo wurde in München* bei einem sogenannten Enkeltrick auf frischer Tat ertappt. Das teilte die Polizei München* mit. Zwischen Montag und Dienstag (10. bis 11. Mai) erhielt eine 86-Jährige auf ihrem Festnetzanschluss Anrufe einer männlichen Person. Diese gab sich als ihr Sohn aus.

Enkeltrick in München: Bankmitarbeiter informiert Polizei

Er schilderte ihr im Gespräch, dass er in einen fürchterlichen Unfall verwickelt sei und nun mit dem Unfallgegner vereinbar habe, diesem einen Geldbetrag in fünfstelliger Höhe zu zahlen. Der Anrufer meldete sich Dienstagnachmittag erneut und bat die Frau, den genannten Betrag von der Bank abzuheben und bestellte hierfür ein Taxi. „In der Bank wurde bei der Abholung des Geldes ein Bankmitarbeiter auf einen womöglich vorliegenden Betrugsfall aufmerksam und verständigte die Polizei“, wie die Beamten in der Pressemitteilung weiter mitteilten. Die 86-Jährige begab sich mit dem Taxi nach Hause und wurde im weiteren Verlauf durch Polizeibeamte betreut.

Bei den weiteren Anrufen gab die 86-Jährige nun an, dass es ihr nicht möglich war, das Geld bei der Bank abzuheben. Sie erklärte jedoch, dass sie zuhause in einem Kuvert Geld im unteren fünfstelligen Bereich habe. Diese Summe sei etwas niedriger als die genannte Summe, wie die Beamten weiter mitteilten. Sie wurde durch den angeblichen Sohn dazu angewiesen, den Betrag vor dem Nachbarhaus einem vermeintlichen Herrn König zu übergeben. Dann endete das Telefonat.

Trickbetrüger auf dem Vormarsch: So gehen sie vor

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Enkeltrick in München: Polizei ertappt Duo auf frischer Tat

Dieser Anweisung kam die Seniorin nach und übergab vor dem Nachbarhaus ein Kuvert mit „der vermeintlichen Tatbeute an einen zunächst unbekannten Täter“, heißt es weiter. Der Abholer, ein 26-jähriger Münchner, und der Fahrer eines bereitgehaltenen Fluchtfahrzeugs, ein 29-jähriger Münchner, wurden daraufhin festgenommen. „Gegen beide Tatverdächtige wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Sie befinden sich derzeit in Haft. Die weiteren Ermittlungen werden durch die AG Phänomene geführt“, heißt es abschließend. (kam) *tz.de/muenchen ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare