Gäste entdecken leblosen Körper

Tödlicher Badeunfall in München: Frau treibt mitten am Tag leblos in See

In München kam es zu einem tödlichen Badeunfall. Eine umgehend eingeleitete Reanimation blieb erfolgslos. Die Polizei ermittelt.

München - Eine 68-jährige Frau ist bei einem Badeunfall im Feldmochinger See in München gestorben. Wie die Feuerwehr mitteilt, bemerkten Badegäste einen leblosen Körper im See und alarmierten umgehend die Rettungskräfte. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, 17. Juni, gegen 13.30 Uhr. Wie es weiter heißt, brachte ein Freizeitsportler, der sich gerade auf dem Wasser befand, die Frau ans Ufer, nachdem er sie auf sein Stand Up Paddle gezogen hatte.

München: Tödlicher Badeunfall im See - Jede Hilfe kommt zu spät

Am Ufer angekommen wurde sofort mit der Reanimation begonnen, die der eingetroffene Notarzt der Feuerwehr übernahm. Wie es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch unklar. Am Einsatz beteiligt waren sowohl die Berufs- als auch die Freiwillige Feuerwehr.

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Rubriklistenbild: © Ralf Kruse

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion