1. tz
  2. München
  3. Stadt

Brennender Kinderwagen löst Großeinsatz in München aus

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Feuerwehr
In München gab es am Samstag einen Großeinsatz – Auslöser war ein brennender Kinderwagen. (Symbolbild) © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Münchner Feuerwehr musste am Samstag zu einem Großeinsatz ausrücken. Als Brandherd stellte sich später ein Kinderwagen im Treppenhaus heraus.

München – Kein guter Start in den Weihnachtsabend: Am Samstag, 24. Dezember, musste die Münchner Feuerwehr bereits gegen Mittag zu einem Großeinsatz ausrücken. Laut Mitteilung der Polizei hatten mehrere Anrufer von einer starken Rauchentwicklung im Stadtteil Berg-am-Laim berichtet.

Feuerwehr mit Großeinsatz in München – Sechs Menschen aus Fenster gerettet

Vor Ort bestätigten sich die Angaben der Anrufer, es rauchte stark aus einem Haus. Den Angaben zufolge retteten Feuerwehrleute anschließend sechs Menschen aus den Fenstern ihrer Wohnungen. Mehrere Trupps waren unterdessen mit der Brandbekämpfung im Gebäude beschäftigt.

Mehrere Personen mussten zudem von einem Notarzt wegen des Verdachts auf Rauchgasintoxikation untersucht werden. Als Brandherd stellte sich letztlich ein Kinderwagen im Untergeschoss des Treppenhauses heraus. Warum dieser Feuer gefangen hatte, ist bislang unklar. Sicher ist nur, dass durch die starke Rauchentwicklung ein wohl sehr hoher Sachschaden vorliegt. Auch auf Twitter hatte die Feuerwehr von dem Vorfall berichtet.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Feuerwehr München grüßt mit Weihnachtsvideo

Am Samstagvormittag hatte die Münchner Feuerwehr noch ein Video auf Twitter mit weihnachtlichen Grüßen hochgeladen. „München, wir passen auf Euch auf - auch an Weihnachten. Habt ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest mit euren Liebsten und passt aufeinander auf!“, heißt es in dem Tweet.

„Passt aufeinander auf“ – damit dürfte auch ein strenger Blick auf die Kerzen des heimischen Weihnachtsbaumes gemeint sein, ist dieser doch Jahr für Jahr Verursacher zahlreicher Wohnungsbrände. (fhz)

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare