1. tz
  2. München
  3. Stadt

Biber geraten in lebensbedrohliche Lage - Feuerwehr eilt zur Hilfe und rettet sie

Erstellt:

Von: Leyla Yildiz

Kommentare

Rettungsaktion Biber München
Die Feuerwehr München rettete zwei junge Biber aus einer lebensbedrohlichen Lage. (merkur.de-Collage) © Einsatzfoto Berufsfeuerwehr München

Die Feuerwehr München hat an der Isar zwei junge Biber aus einer lebensbedrohlichen Lage gerettet. Die Tiere verfingen sich an einer Rechenanlage.

München - In München hat die Feuerwehr zwei junge Biber aus einer lebensbedrohlichen Situation an der Isar befreit. Wie im Einsatzbericht zu lesen ist, haben sich die zwei Tiere am Dienstagmorgen (12. April) in die Notlage im Bereich der Mariannenbrücke gebracht.

„Zum Dienstbeginn machen Mitarbeiter immer einen morgendlichen Rundgang und kontrollieren die Rechenanlage“, heißt es seitens der Feuerwehr. Dabei habe ein Mitarbeiter eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht. „Zwei junge Biber waren an den Stahlstangen hängen geblieben und kamen aus eigener Kraft nicht heraus.“ Doch was nun? Die automatische Reinigungsfunktion hätte die beiden Biber entweder getötet oder sehr schwer verletzt und selbst konnte der Mitarbeiter die Zwei nicht befreien.

Feuerwehr rettet Biber in München: Tiere befanden sich in einer lebensgefährlichen Lage

Und so eilte die Feuerwehr heran. Die Einsatzkräfte schätzten die Situation ebenfalls als extrem lebensgefährlich ein. Da es sich bei Bibern jedoch um eine unter schutzstehende Tierart handelte, mussten die Einsatzkräfte die untere Naturschutzbehörde und den örtlichen Biberbeauftragten einschalten. Normalerweise dürfte unter keinen Umständen in den Lebensraum der Biber eingegriffen werden - ansonsten droht eine Strafe.

Gemeinsam einigten sich die Einsatzkräfte und die Institutionen den Tieren zu helfen. „Beherzt griffen die Einsatzkräfte und der Beauftragte nach den Wildtieren und setzten sie in eine Transportbox, da ein Einfangen mit einem Kescher bei den Opfern nicht auf Gegenliebe stieß“, heißt es weiter.

Biber von Feuerwehr gerettet: Jungtiere wieder in freie Wildbahn entlassen

Danach wurden die zwei Jungtiere zu einem ruhigeren Bereich der Isar gebracht und wieder in die freie Wildbahn entlassen. (ly)

Auch interessant

Kommentare