Eine Auswahl der Tweets

Twitter-Marathon der Feuerwehr München: Kuriose und tierische Einsätze

Am Freitag twittert die Feuerwehr München live über ihre Einsätze. Der Tag hat kurios begonnen. Die besten Meldungen im Überblick.

München - Der Freitag begann für die Münchner Feuerwehrler mit einem Einsatz der tierischen Sorte. In Solln hatte sich ein Eichhörnchen auf einen Balkon im 8. Stock verirrt. Pflichtbewusst informierten die Einsatzkräfte über ihren Twitter-Account - eine ganztätige Social-Media-Offensive war zuvor angekündigt worden. Kurios: Das Eichhörnchen rettete sich noch vor Eintreffen des Trupps in Eigenregie.

Der nächste Notruf, der die Feuerwehr erreichte, war jedoch ernsterer Natur. Ein Notarzteinsatzfahrzeug rückte um 7.35 Uhr nach Haidhausen aus, wo bei einem Münchner Verdacht auf Herzinfakt bestand.

Kurz darauf war es dann eine Entenfamilie, die die Aufmerksamkeit der Einsatzkräfte erregte. Eine zehnköpfige Abordnung war in aller Seelenruhe über die Leopoldstraße gewatschelt.

Insgesamt wurden zwischen sieben und acht Uhr in der Landeshauptstadt bereits 38 Notarzt-Einsätze verzeichnet. 

Auch bei weniger ernsten Angelgeneheiten ist die Feuerwehr zur Stelle. Wie in diesem Fall, in dem sich ein Mann aus seiner Wohnung ausgesperrt hatte: 

Gegen Mittag erneut ein tierischer Notruf: Ein Küken sitzt in einer Dachrinne und braucht dringend Hilfe. 

Rubriklistenbild: © Feuerwehr München

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Legendäres Lokal in München öffnet wieder seine Pforten - diese Änderungen erwarten Gäste jetzt
Legendäres Lokal in München öffnet wieder seine Pforten - diese Änderungen erwarten Gäste jetzt

Kommentare