1. tz
  2. München
  3. Stadt

Katze genießt schönen Sonnenaufgang - und schwebt in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Phillip Plesch

Kommentare

Auf einem Betonvorsprung genoss die Katze den Sonnenaufgang.
Auf einem Betonvorsprung genoss die Katze den Sonnenaufgang. © Berufsfeuerwehr München

Schreckmoment in aller Früh: Im Olympiadorf ist eine Katze auf einen Betonvorsprung geklettert. Die Feuerwehr rückte an, um das Tier zu retten.

Die Sonne taucht langsam am Horizont auf, hüllt die Stadt in eine wohlige Wärme. Einen herrlichen Sonnenaufgang hat am Mittwochmorgen eine Katze im Olympiadorf beobachtet. Im 14. Stock eines Hochhauses saß sie gemütlich auf einem Betonvorsprung und blickte über das Parkhaus und den U-Bahnhof Richtung Stadt. Doch die herrliche Aussicht war trügerisch, die Katze schwebte in großer Gefahr. Das erkannte auch ihre Halterin - und alarmierte die Feuerwehr.

Gegen sechs Uhr wurden die Einsatzkräfte an den Helene-Mayer-Ring gerufen. Am Telefon hatte sich eine aufgeregte Katzen-Besitzerin gemeldet. Eine ihrer drei Miezen war durch ein gekipptes Fenster aus dem Apartment im 14. Stock geklettert. Die Münchnerin hatte zwar extra ein Netz davor montiert, um genau das zu verhindern. Doch das störte die wendige Katze offenbar nicht. Durch einen Schlitz bahnte sie sich ihren Weg. Draußen, in luftiger Höhe von gut 40 Metern, machte sie es sich dann gemütlich. Und zwar auf einem schmalen Betonvorsprung.

München: Feuerwehr rettet Katze aus luftiger Höhe

Die Feuerwehr kam mit der Besatzung eines sogenannten Kleinalarmfahrzeugs. In luftiger Höhe fingen die Retter den Ausreißer dann mit einem Kescher ein. Ganz behutsam, damit die Katze auch ja nicht auf gefährliche Ideen kommen konnte … Wohlbehalten kehrte die Mieze in die Wohnung und vor allem in die Arme ihrer Besitzerin zurück. Den größeren Schreck von beiden dürfte an diesem Morgen wohl die Katzenmama bekommen haben. Denn die Katze hatte mit den ersten Sonnenstrahlen auf der Nase einen herrlichen Start in den Tag …

Auch interessant

Kommentare