Zum CSD-Abschluss

Schlagerstar fängt schicksalhaften München-Moment ein: „Wenn das kein Zeichen ist“

Patrick Lindner
+
Patrick Lindner teilt gerne München-Momente mit seinen Fans.

Patrick Lindner zögerte nicht lange. Zum Abschluss des Christopher Street Day in München hielt der Schlagerstar einen bezeichnenden Anblick fest.

München - Das Wetter hätte besser sein können bei der Pride Week in München. Immer wieder fiel Regen. Die Veranstalter des Christopher Street Day (CSD) hatten vom 3. bis zum 11. Juli eine Mischform aus analogen und digitalen Elementen organisiert. Just zum Abschluss am Sonntag erklärte sich der Wettergott bereit, die passende Pointe zu liefern.

CSD in München: Foto von Schlagerstar ist der krönende Abschluss

Ein Regenbogen war am frühen Abend über der Landeshauptstadt zu sehen. „Wenn das kein Zeichen ist“, frohlockte Schlagerstar Patrick Lindner, der ein Foto des Ereignisses auf seinem Instagram-Kanal geteilt hat. Die Regenbogenfahne, auch ‛Pride Flag‛ genannt, wird von den CSD-Machern als Symbol für Vielfalt und Toleranz genutzt. Jüngst hatten die Farben im Rahmen der Fußball-EM eine hitzige politische Debatte ausgelöst.

„Passend zum Abschluss des CSD in München zeigt sich der Regenbogen über der Stadt“, schrieb Lindner zu seinem Foto, das das Naturschauspiel über der Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt zeigt. In der Kommentarspalte finden sich emotionale Reaktionen. „Wunderschön! Das ist sicher ein Zeichen“, schreibt etwa eine Nutzerin.

Patrick Lindner wohnt in München und teilt gerne Eindrücke mit seinen Fans

Lindner, seit Oktober 2020 mit seinem langjährigen Lebenspartner verheiratet, teilt gerne Schnappschüsse mit seinen Instagram-Fans. Beliebtes Thema ist dabei der TSV 1860. Nicht ohne Grund: der 60-jährige Schlagersänger wohnt direkt am städtischen Stadion an der Grünwalder Straße.

Coronabedingt musste die große Parade beim München-CSD auch im Jahr 2021 ausfallen. Davon ließen sich die Münchner jedoch nicht beirren. An 66 Standorten im Stadtzentrum wurde gefeiert, zumeist im Rahmen der aktuell geltenden Regeln. Nur am Samstagabend wurde es der Polizei ein wenig zu bunt. Nachdem sich dort etwa 1.500 Leute versammelt hatten, räumten Beamte den Gärtnerplatz.

Auch interessant

Kommentare