Beliebter Treffpunkt

„Schweine!“ Foto an Münchner Oper sorgt für Entsetzen - „Haben die keine Erziehung genossen?“

Bayerische Staatsoper
+
An der bayerischen Staatsoper in München haben die Menschen ihren Müll hinterlassen.

Ihren Müll hinterließen einige Menschen auf den Stufen vor der bayerischen Staatsoper. Ein Jodel-User stellte ein Foto davon auf die soziale Plattform.

München - In den vergangenen Monaten gab es in München immer mal wieder Stellen, an denen die Menschen ihren Müll liegen gelassen haben. Wie kürzlich am Brunnen auf dem Geschwister-Scholl-Platz an der LMU. Damals stellte ein Internet-User ein Foto davon in das soziale Netzwerk Jodel. Jetzt sorgt wieder ein ähnliches Foto für Aufregung auf der Plattform.

Auf dem Foto sind die Treppen der bayerischen Staatsoper in München zu sehen und auf den Stufen picken einige Tauben Essensreste vom Boden. Doch sieht man genauer hin, zeigt das Bild wieder mal einen Fall, wie Menschen ihren Müll hinterlassen haben. Flaschen, Kaffeebecher, Servietten. Kein schöner Anblick. Das fand auch ein Jodel-User. Zu seinem Foto schrieb er nur: „Schweine“.

Die Stufen vor der bayerischen Staatsoper in München mit den Müllresten.

Menschen hinterlassen Müll vor Staatsoper in München: Jodel-User verstehen das nicht

Doch anscheinend war für andere Nutzer nicht so ganz erkennbar, auf was er sich mit dieser Zeile bezieht. So schrieben zwei: „Ich sehe da nur Vögel“ und „Das sind Tauben“. Wiederum andere verstehen es nicht, warum die Menschen ihren Müll nicht einfach mitnehmen. „Sowas werde ich nie verstehen. Man hatte doch sogar Platz, das ganze Zeug gefüllt mitzuschleppen. Selbst wenn kein Mülleimer vor Ort ist, müsste doch der Platz da sein, um sein Zeugs wieder mitzunehmen“, schrieb jemand. „Ich checks nicht, mir wäre das so unangenehm, meinen Müll einfach liegen zu lassen, haben die keine Erziehung genossen?“, fragte ein anderer User.

Müll vor der Staatsoper in München: Auch im Englischen Garten gibt es viel Vermüllung

Ein weiterer User wies darauf hin, dass es nicht nur auf vor der Staatsoper so vermüllt ausschaut. Auch im Englischen Garten, in dem erst kürzlich eine große Party stattfand, hinterlassen die Menschen ihre Müllspuren. „Im Englischen Garten sieht es noch schlimmer aus“, schreibt derjenige.

Lösungsvorschläge für eine solche Vermüllung hätten einige Jodler zumindest schon einmal. So solle man den Müll einfach einsammeln und bei der nächsten Feier, einfach überall verteilen. (ly)

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare