1. tz
  2. München
  3. Stadt

Münchnerin vermisst: Einen Tag später taucht sie unterkühlt vor Krankenhaus auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei kann Entwarnung geben. Die vermisste 88-Jährige ist wieder aufgetaucht. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Eine Frau wird im Münchner Stadtgebiet vermisst. Die Dame gilt als sehr mobil, womöglich ist sie trotzdem auf Hilfe angewiesen. Einen Tag später taucht sie wieder auf.

Update vom 17. Oktober: Die vermisste Münchnerin ist wieder aufgetaucht. Das schrieb die Polizei München in ihrer Pressemitteilung am Sonntag. Die Frau sei um 9 Uhr morgens im Außenbereich eines nahegelegenen Krankenhauses aufgefunden worden. Sie war stark unterkühlt und musste deshalb medizinisch versorgt werden. Weshalb die 88-Jährige die Nacht im Freien verbracht hat, ist nicht bekannt.

Erstmeldung vom 16. Oktober: München - Die Polizei München richtet sich bei einer Vermisstenfahndung an die Bevölkerung. Eine Dame (88) hatte ihre Wohnanlage in der Wolfratshauser Straße am Samstagnachmittag, 16. Oktober, verlassen, und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Die Dame ist womöglich orientierungslos und benötigt Hilfe. Sie gilt nach Angaben der Polizei als sehr mobil und ist eventuell in öffentlichen Verkehrsmitteln im Stadtgebiet unterwegs.

München: Frau vermisst - Hubschrauber im Einsatz

Eine intensive Fahndung der Münchner Polizei, auch mit Unterstützung der örtlichen Verkehrsgesellschaften und dem Einsatz eines Polizeihubschraubers, sowie die Überprüfung bekannter Anlaufstellen blieben bislang ohne den gewünschten Erfolg. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Vermisstenfall wurden durch die Münchner Kriminalpolizei übernommen.

Beschreibung der Dame (offizielle Polizei-Angaben): Beige, dünne Jacke, helle Jeans, schwarz-rosa gestreiftes Oberteil, hellgraue Schuhe, in der Kleidung befinden sich Aufnäher mit den persönlichen Daten und der Wohnanschrift, trägt eine Hörhilfe und führt vermutlich einen metallenen Gehstock mit sich. Die Dame spricht außerdem bayerisch und ist etwa 150 cm groß.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe. Wer auf die Dame trifft oder anderweitige Informationen hat, möge sich unter der 110 melden.

Auch interessant

Kommentare