17 Grad treiben Münchner raus

Frühlingserwachen im November

+
So sah es am Sonntag über den Dächern Münchens aus: Ein warmer Föhnwind hält die Wolken von den Bergen fern

München - Strahlender Sonnenschein, weiß-blauer Himmel und 17 Grad zur Mittagszeit – schöner kann es im November nicht sein! Da zog es die Münchner scharenweise in die Parks, an die Isar und ins Umland.

Sonnige Wirtsgärten waren rammelvoll. Hier schmeckte das Bier ganz besonders gut.

Der November ist üblicherweise für sein Schmuddelwetter berüchtigt. Ist diese Wärme jetzt normal? „Das kommt schon immer wieder mal vor“, beruhigt der Meteorologe Dirk Mewes vom Deutschen Wetterdienst in München. Die Temperatur sei allerdings schon außergewöhnlich hoch.

Seit Beginn der Aufzeichnungen gab es bisher nur einen wärmeren 25. November: 2009 stieg die Quecksilbersäule auf 18,2 Grad. 2006 wurden angenehme 15,8 Grad erreicht. Dann müssen die Wetterkundler schon lange zurückschauen, um auf ähnliche Temperaturwerte zu kommen: Am 25. November 1992 wurden in München 16,3 Grad erreicht, 1960 waren es 16 Grad.

Ein Herbst für Romantiker: Neue Traum-Fotos aus München und Bayern

Ein Herbst für Romantiker: Neue Traum-Fotos aus München und Bayern

Bleibt es so warm? Für den heutigen Montag sagt Dirk Mewes noch einmal 11 bis 13 Grad voraus. Dann werde es immer kühler. Nebel wird sich in vielen Gegenden hartnäckig halten. In der Nacht zum Donnerstag wird voraussichtlich der Winter hereinbrechen. Mewes schränkt allerdings ein: „Wir können aber noch nicht genau sagen, wie schnell das Winterwetter kommt und viel Schnee fallen wird.“

Darauf wartet man in den Skigebieten schon sehnsüchtig. Am Montag soll allerdings noch einmal ein kräftiger Föhn blasen und die ohnehin spärlichen Schneereste vom Oktober weiter dezimieren. Dann folgt der Winter, meldet der österreichische Sender ORF: „Eine Kaltfront ist im Anmarsch. Mitte der Woche kommt der Schnee."

ebu

Zur Wettervorhersage

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare