Imker muss helfen

In der Fußgängerzone: Bienenvolk sucht neues Zuhause

+
In der Fußgängerzone musste der Imker die heimatlosen Bienen behutsam einfangen.

München - Ausgebüxte Bienen sind am Donnerstagnachmittag durch die Münchner Fußgängerzone geschwärmt. Umringt von Schaulustigen versuchte ein Imker, geschützt durch einen Schleier, vor allem die Königin in eine Bienenkiste zu setzen.

Ist die Stockmutter erst einmal in der Kiste, kommen die anderen Insekten von alleine hinterher. In diesen Monaten schlüpft in einem Bienenvolk häufig eine neue Königin.

Wie am Donnerstag verlassen dann schlagartig tausende von Bienen mit ihrer neuen Chefin in einer riesigen Wolke den Stock. Die Tiere sammeln sich an einem neuen Ort und suchen sich zum Beispiel einen Baum – oder eben einen Radlsattel wie auf dem Foto.

weg

Auch interessant

Meistgelesen

Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.