Imker muss helfen

In der Fußgängerzone: Bienenvolk sucht neues Zuhause

+
In der Fußgängerzone musste der Imker die heimatlosen Bienen behutsam einfangen.

München - Ausgebüxte Bienen sind am Donnerstagnachmittag durch die Münchner Fußgängerzone geschwärmt. Umringt von Schaulustigen versuchte ein Imker, geschützt durch einen Schleier, vor allem die Königin in eine Bienenkiste zu setzen.

Ist die Stockmutter erst einmal in der Kiste, kommen die anderen Insekten von alleine hinterher. In diesen Monaten schlüpft in einem Bienenvolk häufig eine neue Königin.

Wie am Donnerstag verlassen dann schlagartig tausende von Bienen mit ihrer neuen Chefin in einer riesigen Wolke den Stock. Die Tiere sammeln sich an einem neuen Ort und suchen sich zum Beispiel einen Baum – oder eben einen Radlsattel wie auf dem Foto.

weg

Auch interessant

Meistgelesen

Bosnier rechnet nicht damit, dass Polizist Kroatisch spricht - mit bösen Folgen
Bosnier rechnet nicht damit, dass Polizist Kroatisch spricht - mit bösen Folgen
Bewohner in Angst: Was passiert nun mit dem Arabella-Haus?
Bewohner in Angst: Was passiert nun mit dem Arabella-Haus?
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare