Vorfall in München

Gärtnerplatz-Eskalation im Video: Kontrolle eskaliert, Polizist greift zum Schlagstock - das könnte Folgen haben

Abends wird der Gärtnerplatz schon mal zur Partymeile. Doch damit soll bald Schluss sein
+
Eine Personenkontrolle am Gärtnerplatz in München ist aus dem Ruder gelaufen.

Eine Personenkontrolle ist am Gärtnerplatz in München aus dem Ruder gelaufen. Ein Beamter griff zum Schlagstock - das ist auch auf einem Video zu sehen.

  • Beamte der Münchner Polizei überprüften in der Nacht von Freitag auf Samstag (5. September) mehrere Personen am Gärtnerplatz.
  • Eine Kontrolle ist dabei aus dem Ruder gelaufen.
  • Ein Beamter setzte einen Schlagstock ein. Das ist auch auf einem Video zu sehen.

München - Immer wieder kam es in der Vergangenheit zu Polizeieinsätzen am Gärtnerplatz in München. Feiernde Jugendliche hielten die Mindestabstände, die aufgrund der Corona-Pandemie gelten, nicht ein und machten Lärm. Anwohner riefen häufig die Polizei. In der Nacht von Freitag auf Samstag (5. September) kam es nun bei einer Ausweiskontrolle zu einer heftigen Auseinandersetzung.

München: Kontrolle am Gärtnerplatz eskaliert - Polizist setzt Schlagstock ein

Laut Bild wollte Beamte am Samstagmorgen um 1.23 Uhr einen Mann einer Ausweiskontrolle unterziehen. Zuvor seien einer Pressemitteilung der Polizei zufolge Beschwerden wegen Ruhestörung eingegangen. Ein 20-Jähriger aus Haar sei in diesem Zusammenhang gebeten worden, „die Beschallung des Gärtnerplatzes mit seiner Musikbox einzustellen“.

Der Mann weigerte sich, seine Personalien anzugeben. Es kam zum Gerangel mit zwei Beamten, die ihn zu einem Streifenwagen bringen wollten. Bild zeigt ein Video des eskalierten Einsatzes.

Bekannte des Mannes hätten laut Polizei versucht, die Identitätsfeststellung zu verhindern. Bei der Auseinandersetzung wurde auch ein Schlagstock eingesetzt, wie auf dem Video zu sehen ist. „In der unübersichtlichen Situation vor Ort wurde ein 26-Jähriger aus Haar von einem Einsatzstock im Gesicht getroffen“, erklärt die Polizei hierzu. Er soll eine blutende Wunde an der Lippe erlitten haben.

Gärtnerplatz-Eskalation: Mehrere Polizisten nach Kontrolle verletzt

Nach kurzer Zeit traf Verstärkung der Polizei ein - unter anderem eine Einsatzhundertschaft. Erst dann konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden.

Bei dem Einsatz wurden fünf Polizeibeamte leicht verletzt. Vier männliche Personen (Ein 17-Jähriger aus München, ein 20-Jähriger aus Haar, sowie ein 22- und 23-Jähriger aus Freising), wurden in Gewahrsam genommen und in der Folge wieder entlassen.

München/Gärtnerplatz: Polizist schlägt mit Schlagstock zu - war das gerechtfertigt?

Es wurden Anzeigen wegen Widerstands und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen gefährlicher Körperverletzung erstellt. Weitere Ermittlungen durch die Kriminalpolizei seien erforderlich, hieß es.

In Bezug auf die Anwendung des Schlagstocks gegen den 26-Jährigen hat das bayerische Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen. 

Brennpunkt in München? Schon wieder Eskalation am Gärtnerplatz

Erst im August hatte die Münchner Polizei eine Feier am Gärtnerplatz aufgelöst. Rund 300 Personen hatten sich dort getroffen. München reagiert auf das aufsehenerregende Gerichtsurteil und plant eine neue Allgemeinverfügung. Diese beinhaltet ein Verbot von Alkoholkonsum. Wann sie in Kraft tritt - und wo.

Ein Münchnerin bekam am Freitagabend Besuch von einem seltenen, ungebetenen Gast. Sogar die Feuerwehr musste anrücken.

Alle Nachrichten aus München lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Wirt völlig fassungslos - „Mussten 36.000 Liter Bier vernichten“
Wiesn-Wirt völlig fassungslos - „Mussten 36.000 Liter Bier vernichten“
Opfer der Corona-Pandemie: Münchner Kult-Hotel macht dicht - „Wir schaffen es leider nicht“
Opfer der Corona-Pandemie: Münchner Kult-Hotel macht dicht - „Wir schaffen es leider nicht“
Wetter in München: DWD gibt neue Warnung aus - und die nächste Wende steht schon bevor
Wetter in München: DWD gibt neue Warnung aus - und die nächste Wende steht schon bevor
Mitten in der Stadt: Aushang in Münchner Laden schlägt hohe Wellen - „Da werden einem ja die Augen geöffnet“
Mitten in der Stadt: Aushang in Münchner Laden schlägt hohe Wellen - „Da werden einem ja die Augen geöffnet“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion