1. tz
  2. München
  3. Stadt

Gauner-Alarm im Englischen Garten! Polizei warnt vor dreisten Dieben - Anstieg von Kriminalfällen droht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Thieme

Kommentare

Ausflügler im Englischen Garten
Zahlreiche Ausflügler genossen am Wochenende das schöne Wetter am Schwabinger Bach © Sven Hoppe

Auch am Wochenende waren wieder Tausende Münchner im Englischen Garten zum Baden und Entspannen. Die Polizei warnt Besucher jetzt mit Plakaten, weil dreiste Diebe unterwegs sind. Ihr Ziel: vor allem Handys und Rucksäcken, die beim Baden oft unbeobachtet bleiben.

München - Sommer, Sonne, Badespaß! Nicht nur an Münchens Seen, auch im Englischen Garten tummeln sich derzeit viele Münchner, die Abkühlung im Eisbach und im Schwabinger Bach suchen. Doch das bereitet vor allem der Polizei Sorgen: Sie warnt seit Tagen mit Plakaten vor dreisten Dieben. Denn die Lage im Englischen Garten könnte sich zuspitzen…

„Stopp dem Diebstahl“ heißt es auf den großformatigen Plakaten, von denen die Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) mittlerweile bis zu 30 Stück aufgehängt hat: etwa in den Eingangsbereichen des Englischen Gartens, an Knotenpunkten sowie auch an „bevorzugten Tatörtlichkeiten“, sagt Polizeiobermeister Christian Poganski auf Anfrage unserer Redaktion - also etwa in der Nähe der Badewiesen des Eisbachs unterhalb des Monopteros.

„Bei den Diebstählen im Englischen Garten handelt es sich um eine Deliktsform, welche seit viel Jahren durch uns gezielt und verstärkt überwacht wird“, sagt Poganski. „Unser Ansatz ist dabei eine erhöhte Polizeipräsenz vor Ort und eine spezielle Sensibilisierung der Besucher des Englischen Gartens.“ Insbesondere durch den Hinweis über die Plakate.

München: Polizei warnt Park-Besucher, ihre Wertsachen nicht unbeaufsichtigt zu lassen

„Um entsprechenden Straftaten vorzubeugen, raten wir, vor allem Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt liegen zu lassen“, sagt der Polizeiobermeister. Insbesondere die auf dem Warn-Plakat dargestellte Tat - dem Diebstahl eines im Rucksack versteckten Smartphones - sei ein ganz typischer Fall, wie er im Englischen Garten vermehrt vorkommt.

„Die Diebstahlsdelikte im Bereich des Englischen Garten sind in den letzten Jahren vom Trend her steigend“, sagt Poganski. Lediglich im Jahr 2020 gingen die Zahlen leicht zurück - auch wegen Corona. Für das laufende Jahr 2022 gibt es noch keine Zahlen. „Allerdings könnte es hier wieder zu einer Steigerung kommen“, sagt Poganski. Um das zu vermeiden, warnt die Polizei mit jetzt den Plakaten.

Auch interessant

Kommentare