Münchner sagen ihre Meinung

München gedenkt Neonazi-Opfern

München - Hunderte Münchner gedachten am Freitagabend mit Kerzen und Lichtern der Opfer der Neonazi-Morde: Zwischen 2000 und 2006 wurden zehn Menschen mit Migrationshintergrund ermordet – zwei davon in München.

 „Wir kommen beschämend spät zusammen“, sagte Oberbürgermeister Christian Ude bei der Gedenkveranstaltung des Ausländerbeirates. Der Staat habe bei der Aufklärung der Morde versagt. In München beginnt im Frühjahr der Prozess gegen Beate Zschäpe. Die 37-Jährige gilt als mutmaßliche Mittäterin und Mitglied des Nationalsozialistischen Untergrunds.

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare