An der Gerner Brücke

Gewalt-Exzess in München: Trio schlägt nach Mitternacht zu - Brutalität macht sprachlos

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße
+
Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße.

In München kam es zu einem brutalen Gewalttat auf einen jungen Mann. Die alarmierte Polizei konnte noch in der selben Nacht drei Täter dingfest machen.

München - Ein 18-Jähriger aus München wurde Opfer eines brutalen Angriffs mehrerer junger Männer. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die Tat am Mittwoch, 28. Juli um Mitternacht. Gegen 0.40 wurde die Polizei alarmiert, die mit mehreren Streifen in Richtung Gerner Brücke/Nymphenburger Strasse fuhr, wo sich die Gewalttat ereignet hatte. Vor Ort trafen die Beamten auf einen verletzten 18-Jährigen aus München.

München: Gewalt-Exzess nach Mitternacht - Trio greift 18-Jährigen unvermittelt an

Wie es in der Polizeimitteilung weiter heißt, war der 18-Jährige in Begleitung mehrerer Freunde und Bekannte. Nach den bisherigen Ermittlungen war der 18-jährige zusammen mit seinen Freunden im Bereich der Gerner Brücke, als eine mehrköpfige Gruppe gezielt auf ihn zukam, ihn beleidigte und auf ihn einschlug. Er war dann zu Boden gegangen und wurde weiterhin mit Tritten unter anderem gegen den Kopf verletzt. Der 18-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Umgehend leitete die Polizei eine Fahndung gegen die Angreifer ein. Insgesamt drei Tatverdächtige (zwei 18-Jährige und ein 20-Jähriger, alle aus München) konnten dadurch dingfest gemacht werden.

München: Junge Männer richten 18-Jährigen schwer zu - Polizei ermittelt

Gegen die drei Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Nach den bisherigen Ermittlungen waren an der Tat noch weitere Personen beteiligt. Das Kommissariat 23 der Münchner Kriminalpolizei übernahm in diesem Fall die Ermittlungen. Gegenstand der Ermittlungen sind derzeit die genauen Tathandlungen der einzelnen Tatverdächtigen sowie die Ermittlungen zu den noch unbekannten weiteren Tätern.

Erst diese Woche war es am Hofgarten zu einem Gewalt-Exzess gekommen. Die Polizei ermittelt.  

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem brandneuen München-Newsletter.  

Auch interessant

Kommentare