Ab Februar 2013 wird gebaut

So wird die neue Giesinger Brauerei

+
So wird das Gebäude am Giesinger Berg nach dem Umbau aussehen.

München - Bald wird am Giesinger Berg gebraut. Weil die umgebaute Garage zu eng wurde, zieht die Privatbrauerei Giesinger Bräu 2013 um. Direkt gegenüber der Heilig-Kreuz-Kirche wird für insgesamt 2,8 Millionen Euro eine Braustätte gebaut.

 In dem ehemaligen Umspannwerk entsteht sogar eine Terrasse mit Blick auf den Giesinger Berg. Im Februar 2013 geht’s los: Bis November wird in der Martin-Luther-Straße 2 eine komplett neue Brauerei gebaut, von der Malzannahme bis zur Abfüllung. Im Stüberl können die Gäste das Bier direkt vor Ort verkosten.

 Im ersten Stock haben sie durch ein riesiges Panoramafenster Blick auf die Sudkessel, und vor dem Haus entsteht eine bewirtete Terrasse. Die Brauer wollen hoch hinaus. Erklärtes Ziel: „Wir wollen in zehn Jahren 10 000 Hekto­liter brauen“, sagt Geschäftsführer Steffen Marx. Dabei können die Münchner die Brauerei aktiv unterstützen. Für je 100 Euro gibt es etwa Genussscheine zu kaufen, auf die man im Jahr acht Prozent Zinsen in Biermarken bekommt (Laufzeit: 13 Jahre). Unternehmen können Tisch- oder Biertankpatenschaften übernehmen.

CS

auch interessant

Kommentare