Polizei sucht Zeugen 

Radlfahrer und Auto rauschen am Goetheplatz ineinander: Wer hatte Grün?

Am Dienstag kam es zu einem Zusammenstoß von einem Fahrradfahrer und einem Auto. Nun steht Aussage gegen Aussage. Zeugen sollen bei der Aufklärung helfen.

München - Am Dienstag fuhr ein 38-jähriger Münchner gegen 05.15 Uhr mit seinem Mountainbike auf der Kapuzinerstraße in Richtung Goetheplatz. Dabei benutzte er ordnungsgemäß den kombinierten Fahrrad- und Busfahrstreifen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 44-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg mit seinem Renault die Auenstraße in Richtung Süden. Am Baldeplatz fuhren beide Verkehrsteilnehmer in die Kreuzung ein und es kam zum Zusammenstoß, wobei der Fahrradfahrer zu Sturz kam und leicht verletzt wurde. Er kam daraufhin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. 

Am Auto des 44-Jährigen entstand ein leichter Sachschaden. Beide Verkehrsteilnehmer gaben an bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren zu sein.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme kam es zu keinerlei Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Zeugenaufruf der Polizei

Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zur Schaltung der Ampel während der Unfallzeit, darum, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: „Arbeitsweg extrem: So gefährlich ist Radfahren in der Großstadt

mm/tz

Rubriklistenbild: © Symbo lbild /dpa / Daniel Naupold

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner geht mit Bekanntschaft nachts in den Park - kurz darauf bereut er es bitter
Münchner geht mit Bekanntschaft nachts in den Park - kurz darauf bereut er es bitter
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare