Wer macht denn sowas?

Hausmeister findet lebende Schildkröte im Müll

München - Wer macht denn sowas? Ein Hausmeister hat in der Münchner Weißenseestraße zwei Schildkröten aus dem Müll gefischt - eine davon lebend.

Ein Unbekannter hat in München zwei Schildkröten in eine Mülltonne geworfen - mindestens eine davon lebend. Der Hausmeister habe die beiden Gelbwangen-Schmuckschildkröten beim Müllsortieren entdeckt, die Überlebende sei von einer Anwohnerin in die Reptilien-Auffangstation gebracht worden, teilte die Einrichtung am Donnerstag mit. Die zweite Schildkröte sei bereits tot gewesen - offenbar erdrückt von schweren Gegenständen in der Tonne. Die Reptilienstation habe Anzeige wegen Aussetzens von Haustieren erstattet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht

Kommentare