Wer macht denn sowas?

Hausmeister findet lebende Schildkröte im Müll

München - Wer macht denn sowas? Ein Hausmeister hat in der Münchner Weißenseestraße zwei Schildkröten aus dem Müll gefischt - eine davon lebend.

Ein Unbekannter hat in München zwei Schildkröten in eine Mülltonne geworfen - mindestens eine davon lebend. Der Hausmeister habe die beiden Gelbwangen-Schmuckschildkröten beim Müllsortieren entdeckt, die Überlebende sei von einer Anwohnerin in die Reptilien-Auffangstation gebracht worden, teilte die Einrichtung am Donnerstag mit. Die zweite Schildkröte sei bereits tot gewesen - offenbar erdrückt von schweren Gegenständen in der Tonne. Die Reptilienstation habe Anzeige wegen Aussetzens von Haustieren erstattet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren

Kommentare