Sieben Monate Haft

Von München in den Heiligen Krieg? Salafist verurteilt

+
Links: Samil A. (20) wird von Österreich nach München ausgeliefert. Rechts: Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen brachten die Beamten Gökhan Ö. (21) am Mittwoch in den Gerichtssaal.

München - Er soll auf seinem Handy Bilder mit toten syrischen Kindern gespeichert und radikale Ansichten vertreten haben: Dem mutmaßlichen Münchner Salafisten Gökhan Ö. (21) ist am Mittwoch vor dem Amtsgericht der Prozess gemacht worden.

Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Ö. hat gegen das Ausreise-Verbot des Kreisverwaltungsreferats verstoßen! Die Polizei hatte den Türken Anfang September im Fernreisebus an der deutsch-österreichischen Grenze bei Simbach am Inn festgenommen. Er war mit einem Münchner Kosovaren (24) unterwegs, der Dschihad-Kämpfer angeworben haben soll. Waren beide auf dem Weg in den Heiligen Krieg nach Syrien? Ö. bestreitet das vehement. Er räumt zwar ein, gegen das Ausreise-Verbot verstoßen zu haben. Er sei aber lediglich auf dem Weg nach Wien zur Verlobung eines Bekannten gewesen.

Die Polizisten im Zeugenstand zeichnen jedoch ein völlig anderes, gefährlicheres Bild von ihm: „Seine Mutter hat uns gesagt, dass sie sich Sorgen um ihn macht. Er hatte Kontakte zu anderen Salafisten und wollte in den Dschihad ausreisen“, berichtete ein Beamter. Der Staatsanwalt forderte anschließend acht Monate Freiheitsstrafe, sagte in seinem Plädoyer: „Der deutsche Staat muss ein deutliches Zeichen gegen den Terror-Tourismus setzen.“ Der Verteidiger dagegen hielt eine Geldstrafe oder Bewährungsstrafe für angemessen. Doch darauf ließ sich das Amtsgericht nicht ein. Urteil: sieben Monate Haft ohne Bewährung!

Die Justiz ermittelt derweil mit Hochdruck in einem weiteren Terror-Verfahren: Nach der Festnahme im Zug bei Klagenfurt (tz berichtete) werden Samil A. (20) und Rokaya G. (33) jetzt nach München ausgeliefert. Ihnen wird vorgeworfen, mehrere Wochen im syrisch-türkischen Krisengebiet gekämpft zu haben.

ARB/ARY

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare