1. tz
  2. München
  3. Stadt

Hochwasser-Gefahr an der Isar: Aktuelle Hinweise für Münchner

Erstellt:

Von: Veronika Mahnkopf

Kommentare

Der Starkregen vom Donnerstagabend und Freitag hat auch Auswirkungen auf die Münchner: Für die Isar besteht eine Vorwarnung für Hochwasser.

München - Das bedeutet vor allem: Baden und Bootfahren ist aktuell auf der Isar absolut lebensgefährlich. So berichtet es das Münchner Referat für Klima- und Umweltschutz einer Pressemitteilung. Es bestehe eine Hochwasservorwarnung des Hochwassernachrichtendienstes Bayern.

Am Donnerstag hatte es heftige Gewitter mit Starkregen in München gegeben, für Freitag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor weiteren, ergiebigen Regenfällen in München.

Lebensader Isar: Beim „Fluss-Gipfel“ wurde diskutiert, was sich ändern soll
Für die Isar besteht nach dem Starkregen eine Hochwasservorwarnung (Symbolbild). © Klaus Haag

Isar in München: Dienst warnt vor Hochwasser - Schwimmen ist lebensgefährlich

Ob die Isar in München* mit Booten befahrbar oder zum Schwimmen genutzt werden kann, könne man leicht erkennen: Wenn das Wasser trüb ist, sollte man darauf verzichten.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Grundsätzlich gilt: Bei und nach Hochwasser – erkennbar an hohem Wasserstand, starker Strömung und trübem Wasser – sollte die Isar nicht mit Booten befahren werden. Die Gründe sind: Geeignete Ausstiegsstellen können überflutet sein, angeschwemmtes Treibgut kann Boote beschädigen und das Paddeln erfordert wesentlich mehr Kraft. Auch die Verletzungsgefahr beim Schwimmen steigt laut Mitteilung, die Wasserqualität sinkt gleichzeitig.

München: Hochwasserwarnung für Isar - auch Tage später noch gefährlich

Auch nach Absinken der Pegel sei die Isar trüb, es könnten sich trotzdem noch Strudel und Wasserwalzen bilden und Treibgut sei unter der Wasseroberfläche nicht erkennbar.

Für mehr Infos rät das Referat, die aktuellen Wasserstände zu überprüfen. Der Hochwassernachrichtendienst gibt diese unter www.hnd.bayern.de/pegel/isar heraus.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare