Schoki ist wieder zu Hause

Hunde-Klau beim Einkaufen: Jetzt hat die Polizei Diebin geschnappt - sie wollte hohen Betrag absahnen

Eine Frau hat einen Zwergpudel auf dem Arm, rechts hinter ihr steht ein Mann
+
Wieder vereint: Die Familie hat Zwergpudel Schoki dank Eigeninitiative und Hilfe der Polizei zurückbekommen.

Es waren dramatische Tage für eine Familie, nachdem ihr Pudel plötzlich beim Einkaufen verschwunden war. Mittlerweile ist der Hund zurück und auch die Polizei meldet einen Fahndungserfolg.

München - Glücklich springt Zwergpudel Schoki immer wieder in die Höhe. Ja, die Freude war riesig, als der geklaute Hund endlich wieder heim zu seiner Familie durfte. Nun wurde die Hunde-Diebin geschnappt, die Polizei* ermittelt gegen die 52-Jährige.

Was war passiert? Am Freitag, den 19. März, begleitete der kleine Rüde sein Frauchen und Herrchen zum Einkaufen in die Züricher Straße. Eigentlich eine Routineroute in der belebten Stadtgegend. Die Familie ließ den Zwergpudel nur wenige Augenblicke unbeobachtet - direkt vor der örtlichen Rewe*-Filiale.

Video: Während der Corona-Krise schaffen sich immer mehr Menschen einen Hund an

Hunde-Klau mitten in München: Nach Einkauf war Schoki plötzlich verschwunden

Beim Verlassen des Ladens dann jedoch der Schock! Der Hund war plötzlich spurlos verschwunden. Schnell war klar: Schoki wurde geklaut. Voller Sorge startete die Familie die Rettungssuche. Nach ein paar Tagen dann die Erlösung: Auf einer Internet-Plattform entdeckte die Familie ein Inserat, in dem ein Hund für 1300 Euro angeboten wurde: Es war ihrer - es war Schoki!

Die Familie informierte sofort die Polizei, die dafür sorgte, dass Schoki gesund zu seiner Familie zurückkehren konnte. Als Tatverdächtige wurde nun eine Münchnerin (52) ausgemacht, die wegen Diebstahls angezeigt wurde. Ihr Motiv? Noch unklar - aber wohl wollte sie einfach Geld verdienen. (day) *tz.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare