Hellas hilft aus der Patsche

Innere Mission stellt Kita-Erzieherinnen ein

+
Hallo München: Diese acht Griechinnen versätrken ab sofort das Erzieherinnen-Team der Inneren Mission.

München - Griechinnen für Münchner Kinder: Auf der Suche nach Erzieherinnen für ihre Kindertagesstätten geht die Innere Mission neue Wege und hat sich Personal aus  Griechenland geholt.

Am Montag haben die Pädagoginnen ihren Dienst angefangen. Als Begrüßungsgeschenk gab es – passend zum deutschen Wetter – einen Regenschirm…

„Das ist eine absolute Win-Win-Situation“, freute sich Rosemarie Reichelt, Leiterin der Abteilung Kindertageseinrichtungen bei der Inneren Mission. „In Griechenland sind die Erzieherinnen arbeitslos, und wir suchen händeringend welche.“

Die Vorstellungsgespräche in Athen dauerten zwei Tage. 16 Fachkräfte wurden dazu eingeladen. Neun Pädagoginnen und ein Pädagoge wurden eingestellt – der kommt allerdings erst später nach München. Derzeit befindet er sich noch in den Flitterwochen. Kurz vor dem eigentlichen Dienstbeginn hat er noch schnell geheiratet – und zwar eine Kollegin, die ebenfalls in die Landeshauptstadt kommt.

„Ich war unglaublich positiv vom Potenzial der Bewerber überrascht“, sagte Reichelt. Nicht nur, weil alle sehr gut Deutsch sprechen. Auch fachlich überzeugten die Lehrkräfte. Alle haben einen Hochschulabschluss. Außerdem hatten sich alle bereits übers Internet über ihre potenziellen Arbeitgeber informiert.

Doch das Fachpersonal aus Griechenland ist letztlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Bei den zwölf Kindertagesstätten der Inneren Mission sind immer noch vier Stellen vakant. „Das kann sich aber täglich ändern“, sagte Sprecher Klaus Honigschnabel. Bei den städtischen Einrichtungen fehlen ebenfalls Erzieherinnen. Vor allem der Pool an Aushilfen sei geschrumpft, so Bildungsreferats-Sprecherin Ursula Oberhuber.

Alle Kitas konnten am Montag aber ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Eva Dobler

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut

Kommentare