Er sprang einem Ball hinterher

Isar-Drama in München: Junge (14) seit vier Tagen vermisst - Polizei-Aussagen lassen das Schlimmste vermuten

Feuerwehr sucht Mensch mit Schlauchboot in der Isar
+
Der 14-järhige Junge wird von der Feuerwehr in der Isar gesucht

Der tragische Unfall eines 14-Jährigen in der Münchner Isar hält die Polizei weiter in Atem. Noch immer fehlt jede Spur.

München - In der Landeshauptstadt kam es vor einigen Tagen zu einem tragischen Unfall an der Isar. Ein 14-Jähriger Junge wollte einen versehentlich in die Isar geworfenen Ball aus dem Wasser holen - und wurde durch die starke Strömung abgetrieben. Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag, 6. August, am Isar-Ufer in der Nähe des Tierparks in Thalkirchen. Seitdem wird der Bub vermisst. Auch die neusten Kenntnisse machen wenig Hoffnung. Die Polizei erklärt auf Anfrage von tz.de, dass eine weitere Suchaktion derzeitig nicht geplant ist.

München: Junge (14) noch immer vermisst - Polizei plant keine weitere Suchaktion

Bisher waren die Suchaktionen der Polizei und der Feuerwehr erfolglos geblieben. Am Freitagabend und Samstagmorgen, 7. August, wurde der Junge mit Hubschrauber, Tauchern und 80 Helfern gesucht. Am Montag, 9. August, vier Tage später, hat die Polizei keine guten Nachrichten. „Es ist noch immer nichts bekannt“, teilte eine Sprecherin gegenüber unserer Redaktion mit. Damit sinkt die Chance, den Jungen lebend zu bergen. Auch die Hoffnung, dass er sich alleine ans Ufer retten konnte, sinkt von Tag zu Tag. Eine neue Suchaktion ist derzeit nicht geplant: „Leider gibt es hierzu keine neuen Erkenntnisse und aktuell auch keine neue Suche,“ so die Sprecherin weiter.

Unfall an der Isar: Polizei mahnt zur Vorsicht - Die Strömung sei lebensbedrohlich

Obwohl das städtische Referat für Klima- und Umweltschutz das Bootfahren und Baden in der Isar wieder erlaubt hat, gab die Polizei eine eindringliche Warnung an jegliche Aktivitäten in und auf dem Fluss bekannt. Die starke Strömung sei derzeit lebensgefährlich - und sollte nicht unterschätzt werden. Noch mehr Nachrichten aus München lesen Sie hier.

(Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.)

Auch interessant

Kommentare