Am Stauwehr Oberföhring

Dramatischer Einsatz: Leblose Frau aus Isar gezogen - Ermittlungen laufen

Größerer Polizeieinsatz am Stauwehr Oberföhring im Englischen Garten.
+
Größerer Polizeieinsatz am Stauwehr Oberföhring im Englischen Garten.

Am Sonntagmorgen trieb in der Isar am Stauwehr Oberföhring eine leblose Frau im Wasser. Die genauen Umstände sind noch unklar.

München - Schock in München am Sonntagmorgen, 29. August. Eine Person wurde leblos in der Isar treibend entdeckt und von der Feuerwehr aus dem Fluss gezogen. Die Polizei ermittelt zum Hergang des Geschehens.

Wie die Polizei mitteilt, ging bei der Integrierten Leitstelle München am Morgen ein Anruf ein. In diesem wurde mitgeteilt, dass in der Isar am Stauwehr Oberföhring eine Person im Wasser treibt. Daraufhin wurden mehrere Einheiten alarmiert, die sich umgehend auf den Weg zum Stauwehr machten. Dort teilten sich die Beamten auf verschiedene Abschnitte der Isar und des Mittleren Isarkanals entlang des Englischen Gartens auf und suchten den betroffenen Bereich flussabwärts ab.

Stauwehr Oberföhring in München: Leblose Frau treibt in der Isar

Auf Höhe der Herzog-Heinrich-Brücke konnte die Person, bei der es sich um eine Frau handelte, von der Besatzung eines Löschfahrzeugs gesichtet und anschließend ans Ufer gezogen werden. Dort begannen die Einsatzkräfte umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Nachdem der Notarzt diese intensiviert hatte, wurde die Frau in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Ob die Frau derzeit wieder bei Bewusstsein ist oder ob sie noch in Lebensgefahr schwebt, ist derzeit nicht bekannt.

Stauwehr Oberföhring: Leblose Frau aus Isar gerettet - Polizei ermittelt

Weitere Details zu der aufgefundenen Person und dem möglichen Hergang des Geschehens machte die Polizei zunächst nicht. Die Beamten ermitteln derzeit, ob es sich um einen Unfall handelt oder was genau zum Sturz der Frau in die Isar führte. kah

Ein 14-jähriger Junge, der Anfang August in die Isar sprang und abgetrieben wurde, konnte rund eine Woche später nur noch tot geborgen werden. Seine Freunde setzten ihm nun ein Denkmal.

Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion