Polizei sucht jetzt Zeugen

Unbekannte überfallen Bäckerei und fliehen mit gewaltigem Tresor - Inhalt dürfte sie nicht gefreut haben

Tatort Waltherstraße. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.
+
Tatort Waltherstraße. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

In München kam es in der Nacht auf Sonntag (15. März) zu einem Raubüberfall. Unbekannte brachen in eine Bäckerei ein und machten Beute. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

  • In München kam es in der Nacht auf Sonntag (15. März) zu einem Raubüberfall.
  • Unbekannte Täter gelangten in eine Bäckerei und machten sich mit dem Tresor des Ladens aus dem Staub.
  • Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

München - In einer Nacht- und Nebelaktion kam es in München in der Nacht auf Sonntag (15. März) zu einem Raub. Bislang unbekannte Täter brachen in eine Bäckerei in der Waltherstraße ein und stahlen den Tresor des Ladens.

München: Unbekannte brechen in Bäckerei ein und entwenden den Tresor

Die Unbekannten packten sich den Tresor und verließen damit den Tatort. Da das „corpus delicti“ ein Gewicht von ca. 200 kg hat, wird davon ausgegangen, dass die unbekannten Täter mit einem Fluchtfahrzeug hantierten. 

Ob sich der Aufwand für die Räuber gelohnt hat, sei dahingestellt: Nach Angaben der Polizei entstand ein Beuteschaden von gerade einmal mehreren hundert Euro.

Raubzug auf Bäckerei in München: Täter fliehen mit Beute

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Angaben zu dem Fall machen können. Der Zeugenaufruf im Wortlaut: 

Wer hat im o.g. Zeitraum in der Waltherstraße/ Maistraße in München Isarvorstadt entsprechende Beobachtungen gemacht, insbesondere bezüglich des Fluchtfahrzeugs? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Raubzug auf Bäckerei in der Isarvorstadt: Die Polizeimeldung im Wortlaut

„Im Zeitraum von Samstag, 14.03.2020, 20:15 Uhr, bis Sonntag, 15.03.2020, ca. 06:30 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Bäckerei in der Waltherstraße in München Isarvorstadt. Dort entwendeten sie aus den Büroräumen der Bäckerei einen Tresor mit Bargeld. Im Anschluss verließen Sie den Tatort. Aufgrund des Gewichts des Tresors (ca. 200kg) wird davon ausgegangen, dass dieser mittels bereitgestellten Fluchtwagens abtransportiert wurde. Es entstand ein Beuteschaden von mehreren Hundert Euro.“

---

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Diese drastischen Maßnahmen kommen jetzt auf München zu.

Die Oberbürgermeisterwahl in München entwickelte sich zu einem Krimi. Dieter Reiter konnte klar gewinnen, seine beiden Konkurrentinnen lieferten sich währenddessen einen Kampf.

Diese Tat wird eine Münchnerin wohl nicht mehr vergessen. Mit einem Messer bedrohte sie ein unbekannter Mann beim Joggen. Sie reagierte richtig und konnte sich so retten.

Auch interessant

Meistgelesen

Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
Neue Mega-Staufalle in München: Autofahrer kalt erwischt - KVR zieht erste Bilanz
Neue Mega-Staufalle in München: Autofahrer kalt erwischt - KVR zieht erste Bilanz

Kommentare