1. tz
  2. München
  3. Stadt

Nächtlicher Ausflug in München: Katze Chocco irrt umher - und muss von Feuerwehr gerettet werden

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Katze Feuerwehr
Katze Chocco nach ihrer Rettung. © Berufsfeuerwehr München

Katze Chocco machte in München einen nächtlichen Ausflug - und hat damit für Aufregung gesorgt. Sie kletterte auf einen Baum und fand nicht mehr runter.

München - Der nächtliche Ausflug einer Katze bei Vollmond hat am frühen Sonntagmorgen in München für Aufregung gesorgt. Das teilt die Feuerwehr mit.

München: Katze Chocco sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Besitzerin der Katze Chocco machte sich bereits seit ein paar Stunden Sorgen um ihr Tier. Die Katze war über einen Baum und mehrere Äste auf ein Dach gelangt und fand keinen Weg mehr hinab. Chocco irrte umher und machte mit Miauen auf sich aufmerksam. Die Besitzerin „ wusste sich nicht mehr zu helfen“, sie rief die Feuerwehr.

Die Feuerwehr brachte eine Drehleiter in Stellung und fuhr zu Chocco hoch. „Die ersten Anlockversuche waren leider vergebens“, berichten die Einsatzkräfte. Sie nahmen die Besitzerin mit in den Rettungskorb und hatten auch ein paar Leckerlis im Gepäck.

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Münchner Feuerwehr rettet Katze Chocco vom Baum

„Nach weiteren Versuchen näherte sich die Katze vorsichtig und sprang noch die letzten 15 Zentimeter in den Korb“, berichtet die Feuerwehr vom erfolgreichen Ende des Einsatzes. „Glücklich wieder vereint konnten die Katzenmama und Chocco wieder nach unten gefahren werden. Die Aufregung verdauten sie mit einer gehörigen Portion Kuscheln.“ (kam)

Auch interessant

Kommentare