1. tz
  2. München
  3. Stadt

München: Königsplatz durch European Championships stark in Mitleidenschaft gezogen

Erstellt:

Kommentare

München: Nach den European Championships wird der Königsplatz wiederhergestellt.
München: Nach den European Championships wird der Königsplatz wiederhergestellt. © Götzfried

Die Grünflächen am Königsplatz in München sind zerstört. Es ist nicht das erste Mal. Gefühlt gerade erst frisch saniert, ist der Rasen wieder ein Acker.

München – Wer in diesen Tagen am sonst so ansehnlichen Königsplatz in München vorbeikommt, findet im Moment nur Staub und Erde vor. Im August durfte sich das Publikum der European Championships 2022 hier noch über packende Volleyball-Turniere und Wettkämpfe im Sportklettern freuen. Weniger über den Trubel gefreut hat sich dagegen der Rasen, der im Laufe der Veranstaltung einiges mitmachen musste und stellenweise stark lädiert ist.

Nach dem Rückbau der Veranstaltungsstätten rollen nun seit 1. September die Bagger und Baumaschinen, um die Grünflächen auf dem Königsplatz in der Maxvorstadt schnellstmöglich wiederherzustellen.

Königsplatz: Lädierter Rasen muss nach Championships gewechselt werden

Die notwendigen Arbeiten und entstehenden Kosten für die Restauration übernimmt der Veranstalter – diese Auflage hatte das Kreisverwaltungsreferat bei der Genehmigung der European Championships erteilt. In den kommenden Tagen wird nun zunächst der noch vorhandene, beschädigte Rasen abgeschält und durch frischen Rollrasen ersetzt.

Auf noch intakten Flächen findet nur eine oberflächliche Lockerung und Nachsaat statt. Wenn das Wetter trocken bleibt, dürften die Arbeiten voraussichtlich am Freitag dieser Woche beendet sein.

München: Am Königsplatz wird‘s bald wieder grün

Unmittelbar im Anschluss ist noch eine Überarbeitung der Wegebeläge geplant. Laut Veranstalter ist derzeit von einem Abschluss der Arbeiten Ende September auszugehen. Zu diesem Zeitpunkt erstrahlt dann auch der Rasen auf dem Königsplatz schon wieder im gewohnten Grün. Der Rollrasen muss jedoch noch anwachsen und darf daher voraussichtlich erst ab Anfang Oktober wieder betreten werden. (Yannick Thedens)

Nach der IAA reagierten Anwohner empört auf die zerstörten Grünflächen auf dem Königsplatz. „Die IAA hat hier ein Schlachtfeld hinterlassen!“ Damals wurde bis Ende Oktober gebuddelt.

Auch interessant

Kommentare