"Altstadtsilhouette gestört"

Kritik an Neubauplänen für den Hauptbahnhof

+

München - Der Bayerische Landesdenkmalrat unter Vorsitz von Ex-Kultusminister Thomas Goppel (68, CSU) lehnt die Neubaupläne der Bahn für den Hauptbahnhof ab.

Die Kritik richtet sich gegen den 75 Meter hohen Büroturm. Er würde „die Altstadtsilhouette Münchens und diverse Sichtachsen in der Münchner Innenstadt erheblich stören“. Außerdem müsste dafür der denkmalgeschützte Starnberger Flügelbahnhof weichen. Weiter: „Die Größe und der gestalterische Kontrast des aktuellen Entwurfs wird die Denkmäler in der Umgebung des Bahnhofs in ihrer Aussage degradieren und den Forumscharakter vernichten.“ Kunstminister Ludwig Spaenle (54, CSU) schließt sich der Kritik an den Bauplänen an, die seiner Meinung nach „einen der bekanntesten Gebäudekomplexe der Nachkriegszeit und des Wiederaufbaus beseitigen“ würden. 

Auch interessant

Meistgelesen

HSV-Fan beleidigte Münchner Polizisten übel - er hat eine bizarre Erklärung
HSV-Fan beleidigte Münchner Polizisten übel - er hat eine bizarre Erklärung
Der Starkbier-Gau: Triumphator-Anstich abgesagt - Kabarettist Springer enttäuscht
Der Starkbier-Gau: Triumphator-Anstich abgesagt - Kabarettist Springer enttäuscht
Vater seit 16 Monaten unschuldig im Knast? Sensationelle Wende durch Gutachter möglich
Vater seit 16 Monaten unschuldig im Knast? Sensationelle Wende durch Gutachter möglich
Nockherberg: Bleibt er? Maxi Schafroth äußert sich - und kritisiert ein Detail
Nockherberg: Bleibt er? Maxi Schafroth äußert sich - und kritisiert ein Detail

Kommentare