Zigaretten gestohlen und Kassiererin verletzt

München - Ein Mann hat in einem Supermarkt drei Schachteln Zigaretten gestohlen. Als die Kassiererin ihn zur Rede stellte, flüchtete der Dieb und verletzte dabei die Kassiererin.

Am Mittwoch, um 15.00 Uhr, befand sich ein 26- jähriger Münchner in einem Supermarkt in der Forstenrieder Allee. An der Kasse saß eine 47-jährige Münchnerin.

Sie beobachtete, wie sich der Mann drei Schachteln Zigaretten einsteckte und im Getränkemarkt zwei Flaschen Bier nahm. Er ging an die Kasse und bezahlte die beiden Flaschen.

Wie die Polizei mitteilte, zeigte er die Zigaretten nicht vor. Danach verließ er den Supermarkt.

Zusammen mit dem stellvertretenden Filialleiter, einem 26- jährigen Münchner, verfolgte die Kassiererin den Ladendieb. Sie sprachen ihn an und alle zusammen gingen zurück ins Geschäft.

Dort versuchte der 26-jährige Ladendieb nun zu flüchten. Die Kassiererin versuchte ihn an der Jacke festzuhalten und es kam zu einem heftigen Gerangel. Dabei wurde die Kassiererin an der Nase, an einem Finger und am Bein verletzt.

Die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten der Polizeiinspektion 29 (Forstenried) konnten den Ladendieb vor Ort festnehmen. Der 26-Jährige war deutlich betrunken und wird dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare