1. tz
  2. München
  3. Stadt

Münchner Szene-Größe stirbt mit nur 55 Jahren - Weggefährten mit emotionaler Trauer-Anzeige

Erstellt:

Von: Sarah Brenner

Kommentare

Martin Kolonko (r.) ist im Alter von 55 Jahren gestorben.
Martin Kolonko (r.) ist im Alter von 55 Jahren gestorben. © Sigi Jantz

Mit nur 55 Jahren ist der Münchner Gastronom Martin Kolonko gestorben. Unter anderem auf der Wiesn hatte er sich einen Namen gemacht.

Update vom 4. Mai, 10.05 Uhr: Martin Kolonkos Tod sorgt für große Bestürzung. Zahlreiche Kollegen aus der Gastronomie haben in emotionalen Facebook-Botschaften ihre Trauer bekundet. 

Die Familie hat am Wochenende eine Todesanzeige in der Süddeutschen Zeitung geschaltet. Auch Kolonkos Weggefährten aus dem Lions Club München Metropolian haben dort einen Nachruf auf den verstorbenen 55-Jährigen veröffentlicht.

In der Traueranzeige des Herrenclubs heißt es: „Seine freundschaftliche Treue, sein selbstloses Engagement, seine herzliche Art, Menschen zu begegnen sowie seine kulinarische Begeisterung haben uns viele Jahre begleitet. Wir danken von Herzen für all die schönen Momente, die unsere gemeinsame Zeit so bereichert haben. Sie bleiben unvergesslich.“

Mit nur 55 Jahren gestorben - Große Trauer in der Szene um schillernden Gastro-Macher aus München

Ursprungsmeldung vom 30. April:

München - Er war eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Münchner Gastro-Szene. Martin Kolonko hat sich unter anderem mit dem Café Forum an der Müllerstraße oder dem legendären P1 Club im Haus der Kunst einen Namen gemacht. In der Nacht auf Dienstag ist der Gastronom im Alter von 55 Jahren gestorben. 

Kolonko lässt nicht nur seine Ehefrau Anke, sondern auch ihre beiden Kinder Lia (23) und Simon (22) zurück. Angefangen hatte Kolonko vor 25 Jahren hinter der Theke, als Barchef im Master’s Home. Zwei Jahre später eröffnete der Münchner sein erstes eigenes „Baby“ im Glockenbachvierteldas legendäre Café Forum. Der erste Schritt in die Selbstständigkeit und der Beginn einer großartigen Karriere, die bis zum letzten Tag in den schillerndsten Farben blühte. 

München: Trauer um Martin Kolonko - Gastro-Größe im Alter von 55 Jahren gestorben

Die Knödelei auf der Wiesn, der Straubinger an der Blumenstraße, das Wirtshaus zur Brez’n an der Leopoldstraße – Kolonko besaß ein geradezu einzigartiges Gespür für Trends und Tradition. Seine ganz spezielle Kneipenmixtur traf das Münchner Lebensgefühl. 

Der Gastronom war beflügelt von seiner Arbeit, die gleichzeitig auch Leidenschaft war. Martin Kolonko werkelte, träumte und plante, bis ihn vor wenigen Tagen eine schwere Krankheit aus dem Leben riss. Eines aber wird bleiben: Die Erinnerung an einen großartigen Gastronomen, Familienvater und Menschen.

In unserem München-Ressort halten wir Sie über sämtliche Neuigkeiten in der Landeshauptstadt auf dem Laufenden.

Die Trauer ist auch bei Fans und Weggefährten von Jerry Stiller groß. Der Darsteller der Serie „King of Queens“ ist gestorben.

Die deutsche Musikszene trauert um Gino Trovatello - er wurde tot in seiner Wohnung gefunden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion